Dubais Turnierdirektor: 'Der Impfstatus von Novak Djokovic wird keine Rolle spielen'



by IVAN ORTIZ

Dubais Turnierdirektor: 'Der Impfstatus von Novak Djokovic wird keine Rolle spielen'

Novak Djokovic konnte seinen Titel bei den Australian Open aufgrund der bekannten Ereignisse nicht verteidigen, außerdem erlitt er einen schweren Imageschaden. Die Nummer 1 der Welt wurde am Vorabend des Starts des Happy Slam des Landes verwiesen, nachdem die drei Richter des Bundesgerichtshofs die Visa-Widerrufsverfügung bestätigt hatten.

Als ob das nicht genug wäre, musste der Serbe hilflos zusehen, wie sein ewiger Rivale Rafael Nadal im Melbourne Park gewann. Dank dieses Triumphs überholte der Spanier Roger Federer und Novak Djokovic und erreichte 21 Majors.

Die Entscheidung, sich nicht impfen zu lassen, könnte angesichts der jüngsten Nachrichten aus den USA und Frankreich Novaks gesamte Saison gefährden. Der 34-Jährige aus Belgrad wird nächste Woche in Dubai, einem Turnier, das er fünf Mal gewonnen hat, wieder zum Einsatz kommen.

Neben Djokovic werden in den Arabischen Emiraten auch Jannik Sinner, Felix Auger-Aliassime, Andrey Rublev und Denis Shapovalov dabei sein. In einem kürzlich Interview mit 'The National News' sprach Dubai ATP-Direktor Salah Tahlak ausführlich über Novak.

Neuestes Update zu Novak Djokovic

„Es ist besser, an die Zukunft zu denken und positiv zu sein“, sagte Tahlak. "Ich finde es großartig, Novak Djokovic zurück zu haben. Ich weiß, dass die ganze Welt gegen ihn war, aber am Ende des Tages ist er die Nummer eins der Welt und ein ehemaliger Champion in Dubai." In dem Interview gab Tahlak bekannt, dass Djokovics Impfstatus diesmal keine Rolle spielen wird, da niemand vor der Einreise nach Dubai „geimpft“ werden muss.

Er erklärte weiter, dass er absolut kein Problem damit haben würde, in Dubai zu bleiben und zu spielen, solange die PCR-Tests des Serben negativ sind. „Wir haben keine Bedenken wegen [seinem Impfstatus], denn das Wichtigste für uns ist, die Regierungspolitik und -protokolle zu befolgen“, sagte Tahlak.

„Die Regierung hier verlangt nicht, dass jemand geimpft wird, um ins Land einzureisen. Solange er sich einem PCR-Test unterzieht und diese Tests negativ sind, kann er eintreten. Wir haben PCR-Tests am Flughafen bei der Ankunft und auch beim Turnier und im offiziellen Hotel verfügbar." Novak Djokovics Abschiebungssaga bei den Australian Open 2022 war das meistdiskutierte Thema im Januar.

Von Fans über Spieler bis hin zu Trainern hat jeder seine Meinung zu diesem Thema geäußert. Nach einigen Höhen und Tiefen in dem Fall wurde Djokovic nur einen Tag vor Beginn der Australian Open 2022 schließlich aus Australien abgeschoben.

Novak Djokovic Australian Open