Novak Djokovic spricht über seine Freundschaft mit AC Milan-Stürmer Ibrahimovic



by IVAN ORTIZ

Novak Djokovic spricht über seine Freundschaft mit AC Milan-Stürmer Ibrahimovic

Novak Djokovic, die Nummer 1 der Welt, verrät, dass er ein Fan des AC Mailand ist und eine gute Beziehung zu ihrem Stürmer Zlatan Ibrahimovic hat. Djokovic und Ibrahimovic haben eine großartige Beziehung und großen Respekt voreinander.

Ibrahimovic war einer der Athleten, die Djokovic während des Visa-Debakels in Australien öffentlich unterstützten. "Ich bin ein Fan von Milan. Hoffentlich können wir Ibrahimovic wieder auf dem Feld sehen. Ich weiß, dass er verletzt ist.

Er macht jetzt seine Genesung und Reha. Hoffentlich können wir dieses Jahr den Scudetto gewinnen", sagte Djokovic. „Ich habe nicht ständig Kontakt mit Zlatan, aber ziemlich regelmäßig. Nehmen wir an, wir chatten.

Wir kennen uns eigentlich seit mehr als 10, 15 Jahren. Natürlich bin ich ein Fan von ihm. Natürlich alles, was er erreicht hat. Wir sprechen die gleiche Sprache und fühlen uns dadurch natürlich noch näher.

„Wir [Novak und Ibrahimovic] haben seit offensichtlich der australischen Situation ein wenig getextet. Er hat mich auch öffentlich unterstützt, was ich sehr zu schätzen weiß.“

Djokovic kehrte diese Woche in Dubai zum Einsatz zurück

Einige dachten, Djokovic würde seine Meinung ändern und den Impfstoff nach dem Visa-Debakel in Australien nehmen, aber der Serbe hält an seinen Prinzipien und Überzeugungen fest.

Djokovic hat öffentlich erklärt, dass er bereit ist, Turniere zu überspringen, bei denen die Teilnehmer geimpft werden müssen. Djokovic plant zu spielen, wann immer er antreten darf. „Wann immer ich eine Gelegenheit habe, werde ich diese Gelegenheit nutzen und spielen, weil ich das tue, das tue ich gerne.

Ich habe Unterstützung von meiner Familie. Mein Team ist immer noch bei mir", sagte Djokovic. „Es ist wichtig für mich, weil es offensichtlich für niemanden in meinem Umfeld einfach war, solche Umstände und Situationen durchzumachen, die wir alle durchgemacht haben.“

Novak Djokovic