Novak Djokovic: Carlos Alcaraz ist ohne Zweifel der beste Spieler des Jahres 2022



by   |  LESUNGEN 771

Novak Djokovic: Carlos Alcaraz ist ohne Zweifel der beste Spieler des Jahres 2022

Weltnummer 1 Novak Djokovic sagt, Carlos Alcaraz sei derzeit zweifellos der beste Spieler der Welt. Alcaraz hat eine großartige Saison 2022, da er 28-3 im Jahr ist und vier Titel gewonnen hat. Letzte Woche besiegte Alcaraz drei Top-5-Spieler auf dem Weg zum Sieg in Madrid.

Alcaraz besiegte Djokovic im Madrider Viertelfinale, bevor er im Halbfinale sein Idol Rafael Nadal besiegte. Im Finale von Madrid besiegte Alcaraz die Nummer 3 der Welt, Alexander Zverev, mit 6: 3, 6: 1. „Bisher ist er ohne Frage der beste Spieler der Welt, dieses Jahr mit den Ergebnissen, die er erzielt hat“, sagte Djokovic per Reem Abulleil.

Djokovic freut sich, dass Alcaraz die Dinge gut macht

Alcaraz wurde letzte Woche erst 19 Jahre alt und viele glauben, dass er das Zeug zum neuen Gesicht des Herrentennis hat.

Ich finde es großartig, jemanden zu haben, der so jung ist, der mutig genug ist, die besten Spieler der Welt herauszufordern und große Trophäen zu gewinnen, aber gleichzeitig bescheiden und nett außerhalb des Platzes ist.

Er bringt viel Energie auf den Platz, was schön zu sehen ist", sagte Djokovic per Sasa Ozmo. "Ich denke, es war eine gute Entscheidung von seiner Seite (nicht in Rom zu spielen). Roland Garros, er ist zweifellos einer der Hauptfavoriten.

Er ist das Gesprächsthema des Sports."

Djokovic hat in Madrid keinen Titel gewonnen, aber er hat definitiv besser gespielt als in Monte Carlo und Belgrad. Djokovic hat das Gefühl, dass sein Spiel den Punkt erreicht, an dem er es bei den French Open haben möchte.

Diese Woche strebt Djokovic seinen sechsten Rom-Titel an. Der Sieg in Rom würde Djokovic vor seiner Titelverteidigung bei den French Open einen großen Vertrauensschub geben. "Ich denke, dass mein Spiel jede Woche näher am gewünschten Niveau liegt.

Auch nach fast dreieinhalb Stunden Kampf gegen Alcaraz fühlte ich mich körperlich hundertprozentig fit. Am nächsten Tag erholte ich mich gut, war startklar. Das ist ein positiver und ermutigender Faktor", sagte Djokovic.