Novak Djokovic gibt seine Meinung zur Qualität von Astana Open ab

Djokovic gab diese Woche sein Debüt bei den Astana Open.

by Faruk Imamovic
SHARE
Novak Djokovic gibt seine Meinung zur Qualität von Astana Open ab

Novak Djokovic lobte Nur-Sultan als Gastgeberstadt für ein ATP-500-Event und fügte hinzu, dass die Hauptziehung der diesjährigen Astana Open an ein Grand-Slam- oder Masters-Turnier erinnert. Nach zwei Jahren mit einer ATP-250-Lizenz wurden die Astana Open zu einem ATP-500-Event befördert.

Die Organisatoren der Astana Open haben es geschafft, einige der größten Namen der Welt zum Turnier zu bringen, darunter Djokovic, Carlos Alcaraz, Daniil Medvedev, Stefanos Tsitsipas, Andrey Rublev, Felix Auger-Aliassime und Hubert Hurkacz, die alle an der diesjährigen Turnierausgabe teilgenommen haben.

"Das Turnier hatte eine sehr starke Aufstellung und als ich die Auslosung sah, war ich überrascht, weil eine solche Aufstellung normalerweise bei den Masters oder Grand Slams zusammengestellt wird. Ich habe mit anderen Spielern gesprochen und alle sind der gleichen Meinung - hier ist alles auf höchstem Niveau organisiert", sagte Djokovic.

Djokovic liebt seine Zeit bei Nur-Sultan

2019 traf Djokovic in einem Ausstellungsmatch in Nur-Sultan auf Rafael Nadal. Jetzt kehrt er für ein ATP-Turnier nach Kasachstan zurück. "Das letzte Mal, dass ich in Kasachstan war, war 2019, als Rafa und ich ein Ausstellungsspiel in Astana hatten.

Wir haben nicht alles an einem Tag gesehen, aber jetzt spiele ich das Vollzeitturnier, also habe ich eine ganze Woche Zeit und werde auf jeden Fall die örtlichen Sehenswürdigkeiten besuchen", fügte Djokovic hinzu.

Djokovic ist nicht der einzige Spieler, der die Astana Open hoch gelobt hat. Medvedev, der einst beim Astana Challenger antrat, sagte, er habe vor sechs Jahren das Gefühl gehabt, dass die kasachische Hauptstadt ein ATP-Event verdient habe.

„Ich erinnere mich, dass es wirklich gut organisiert war und ich dachte, dass sie vielleicht eines Tages ein ATP-Event haben werden“, sagte Medvedev. „Und jetzt sind wir hier. Es ist ein ATP 500 und die Auslosung ist verrückt. Ich freue mich sehr für das Team, das an diesem Turnier arbeitet, dass es so erfolgreich ist."

Novak Djokovic
SHARE