Novak Djokovic: Auf dem Weg zum 11. Australian Open-Titel

Novak Djokovic, der serbische Tennisstar, hat sich seit seiner ersten Niederlage bei den Australian Open im Jahr 2018 gegen Hyeon Chung zu einem unbestrittenen Champion entwickelt.

by Faruk Imamovic
SHARE
Novak Djokovic: Auf dem Weg zum 11. Australian Open-Titel
© Getty Images/Daniel Pockett

Novak Djokovic, der serbische Tennisstar, hat sich seit seiner ersten Niederlage bei den Australian Open im Jahr 2018 gegen Hyeon Chung zu einem unbestrittenen Champion entwickelt. Trotz einiger kleinerer Rückschläge, wie seiner kürzlichen Niederlage gegen Alex de Minaur beim United Cup in Perth, bleibt Djokovic eine dominante Kraft im Herrentennis.

Sein neuester Sieg über den jungen kroatischen Spieler Dino Prizmic in Melbourne unterstreicht dies eindrucksvoll. Die Australian Open sind Djokovics Terrain: Er hat das Turnier bereits zehnmal gewonnen und seit 2008 eine beeindruckende Siegesrate von 95% erzielt.

Seine Leistung auf den blauen Hartplätzen von Melbourne Park ist legendär, und er ist der unbestrittene Favorit, wann immer er antritt.

Djokovics Ambitionen und Herausforderungen

Mit 36 Jahren zeigt Djokovic keine Anzeichen einer Verlangsamung.

Trotz seines Alters und gelegentlicher Verletzungen, wie jüngst an seinem Handgelenk, bleibt er die Nummer eins, die es zu schlagen gilt. Seine Ambitionen sind klar: ein elfter Titel in Melbourne, der ihn seinem Ziel, als größter Tennisspieler aller Zeiten anerkannt zu werden, einen Schritt näherbringen würde.

Seine Konkurrenten, darunter der langjährige Rivale Andy Murray, erkennen an, dass Djokovic das Turnier zu verlieren hat. Mit Roger Federer im Ruhestand und Rafael Nadal, der sich von einer Verletzung erholt, scheint Djokovic seinen Vorsprung weiter auszubauen.

Djokovics unerschütterliches Selbstvertrauen

Djokovic verfügt über beeindruckende Rekorde: die meisten Grand Slam-Titel, die meisten ATP Finals-Siege und die längste Zeit auf Platz 1. Seine Zuversicht ist unerschütterlich, und er sieht sich selbst als seine größte Herausforderung.

Er ist bestrebt, bei jedem Grand Slam sein Bestes zu geben, und der Australian Open ist dabei keine Ausnahme. Der serbische Star hat bereits einen der sieben Siege errungen, die er benötigt, um in die Annalen der Tennishistorie einzugehen.

Jetzt stehen ihm nur noch sechs Siege im Weg, um unsterblichen Ruhm zu erlangen. Djokovic, der älteste Spieler in den Top 40 und immer noch an der Spitze, ist auf dem besten Weg, seine Legende weiter zu festigen.

Novak Djokovic Australian Open Hyeon Chung
SHARE