Goran Ivanisevic unterstützt Zimonjics Rolle als Novak Djokovics Coach

Nach der erfolgreichen, aber nun beendeten Zusammenarbeit zwischen Novak Djokovic und Goran Ivanisevic richtet sich die Tenniswelt auf eine neue Ära in Djokovics Karriere.

by Faruk Imamovic
SHARE
Goran Ivanisevic unterstützt Zimonjics Rolle als Novak Djokovics Coach
© Getty Images/Matthew Stockman

Nach der erfolgreichen, aber nun beendeten Zusammenarbeit zwischen Novak Djokovic und Goran Ivanisevic richtet sich die Tenniswelt auf eine neue Ära in Djokovics Karriere. Der serbische Tennisstar, bekannt für seine herausragenden Leistungen und Rekordtitel, steht vor der Aufgabe, sein Team neu zu formieren.

Laut Ivanisevic hat Djokovic in Nenad Zimonjic bereits den idealen Nachfolger gefunden.

Eine Partnerschaft geht zu Ende

Die Trennung von Djokovic und Ivanisevic nach fast fünf Jahren erfolgreicher Zusammenarbeit kam für viele Fans und Beobachter überraschend.

In dieser Zeit errang Djokovic 10 Grand-Slam-Titel, zwei ATP Finals Titel, sieben ATP Masters 1000 Trophäen und zahlreiche individuelle Rekorde. Obwohl keine genauen Gründe für die Trennung genannt wurden, betonte Djokovic, dass ihre Freundschaft trotz aller Höhen und Tiefen auf dem Platz immer fest blieb.

Die Suche nach einem neuen Coach gestaltet sich für Djokovic als eine Reise ins Ungewisse, obwohl er bereits mit Zimonjic, einem Landsmann und dreimaligen Grand-Slam-Sieger im Herrendoppel, zusammenarbeitet.

Zimonjic als ideale Wahl

Ivanisevic sprach in einem Interview mit Sport Klub (übersetzt von Tennis Majors) seine Unterstützung für Zimonjic als Djokovics neuen Coach aus.

"Ich weiß nicht, wie lange Novak noch zu spielen plant, aber im Moment ist die perfekte Person bei ihm – Ziki", so Ivanisevic. Er betonte Zimonjics umfangreiches Tenniswissen und seine enge Beziehung zu Djokovic als entscheidende Faktoren für diese Empfehlung.

Ivanisevic vertritt die Meinung, dass Djokovic in dieser Phase seiner Karriere keinen komplett neuen Coach braucht, der ihn erst kennenlernen muss. Zimonjics Verständnis für Djokovics Mentalität, basierend auf ihrer gemeinsamen Zeit im Davis Cup und beim ATP Cup, wird als besonders wertvoll erachtet.

Zimonjic, der auch fünf Grand-Slam-Titel im Mixed-Doppel gewonnen hat, begleitet Djokovic bereits zum ATP Masters 1000 Event in Monte Carlo. Ivanisevic hebt hervor, dass Zimonjic Djokovic sowohl im Tennis als auch mental unterstützen kann.

Die frische Perspektive und der andere Ansatz von Zimonjic könnten für Djokovic belebend wirken. Ivanisevic schließt mit der Theorie, dass nur jemand aus der Balkanregion einen Balkanspieler wie Djokovic angemessen coachen kann, eine Einsicht, die auf seiner eigenen Erfahrung und der Zusammenarbeit mit anderen Trainern wie Marian Vajda und Boris Becker basiert.

Goran Ivanisevic Novak Djokovic
SHARE