Novak Djokovic enthüllt: Meine unvergesslichen Siege gegen Nadal!

Novak Djokovic und Rafael Nadal aus Spanien haben im Laufe ihrer beispiellosen Karrieren eine der größten Rivalitäten im Tennis geschaffen.

by Faruk Imamovic
SHARE
Novak Djokovic enthüllt: Meine unvergesslichen Siege gegen Nadal!
© Getty Images/Julian Finney

Novak Djokovic und Rafael Nadal aus Spanien haben im Laufe ihrer beispiellosen Karrieren eine der größten Rivalitäten im Tennis geschaffen. Djokovic, der in einem kürzlich geführten Interview mit Eurosport sprach, hob drei seiner denkwürdigsten Siege gegen Nadal hervor und gab Einblick in die Tiefe dieser legendären Auseinandersetzungen.

Legendäre Siege im Rampenlicht

Zu den herausragenden Momenten, die Djokovic besonders in Erinnerung geblieben sind, zählt er seinen Triumph über Nadal im Finale der Australian Open 2012, einem Match, das als das längste Grand Slam-Finale in die Geschichte einging und fast sechs Stunden dauerte.

Dieser epische Fünf-Satz-Krimi wird von vielen als eines der besten Tennisspiele aller Zeiten angesehen. Weitere bemerkenswerte Begegnungen waren Djokovics Siege über den "König des Sandplatzes" im Finale der Monte Carlo Masters 2013 und im Viertelfinale der French Open 2015.

Im Jahr 2013 beendete Djokovic Nadals 46 Spiele andauernde Siegesserie und achtjährige Herrschaft in Monte Carlo. Zwei Jahre später, 2015, besiegte Djokovic Nadal bei den French Open in drei Sätzen und wurde damit erst der zweite Spieler nach Robin Soderling, der Nadal in Roland Garros schlagen konnte.

Reflexionen einer epischen Rivalität

Djokovic und Nadal standen sich von 2006 bis 2022 in der Open Era der Männer insgesamt 59 Mal gegenüber, wobei Djokovic mit 30 zu 29 Siegen knapp die Oberhand behielt.

Diese Begegnungen umfassen zahlreiche legendäre Duelle und mehrere Aufeinandertreffen bei allen vier Grand-Slam-Turnieren. In Bezug auf ihre Rivalität äußerte Djokovic: „Es ist erstaunlich, ich bin sehr stolz auf diese Rivalität.

Ich denke, wir können sie wahrscheinlich mehr schätzen, wenn wir uns zur Ruhe setzen. Wenn man aktiv ist, gibt es nicht viel Zeit zum Nachdenken, auch wenn man ein Grand-Slam gewinnt. Es ist eine ununterbrochene Reise.“ Der Weltklassespieler teilte auch seine Gedanken über Nadals anhaltende Abwesenheit von der Tour aufgrund von Verletzungsproblemen.

Djokovic drückte seine Hoffnung aus, dass Nadal vor seinem Rücktritt noch mindestens ein weiteres Turnier spielen könne, insbesondere da Nadal angedeutet hatte, dass dies seine letzte Saison sein könnte.

Hoffnung auf ein weiteres denkwürdiges Duell

Während Nadal seit dem Turnier in Brisbane aufgrund von Verletzungen kaum gespielt hat, bleibt die Hoffnung auf ein weiteres legendäres Aufeinandertreffen zwischen den beiden Titanen des Tennissports, besonders bei den French Open, einem Turnier, das Nadal dominiert hat.

Djokovic betonte, wie wichtig es für das Tennis und insbesondere für Roland Garros wäre, Nadal dort spielen zu sehen. Das anhaltende Vermächtnis dieser Rivalität und die Hoffnung auf zukünftige Duelle zwischen Djokovic und Nadal fesseln weiterhin Tennisfans auf der ganzen Welt.

Ihre Wettkämpfe auf dem Platz sind nicht nur eine Demonstration außergewöhnlichen Talents und unerschütterlichen Willens, sondern auch ein Zeugnis der tiefen Bewunderung und des gegenseitigen Respekts, den diese beiden Champions füreinander haben.

Novak Djokovic Rafael Nadal
SHARE