Greg Rusedski warnt: Schreibt Novak Djokovic nicht ab

Tenniszukunft gesichert? Alcaraz und Sinner im Fokus, doch Djokovic bleibt im Spiel!

by Faruk Imamovic
SHARE
Greg Rusedski warnt: Schreibt Novak Djokovic nicht ab
© Getty Images/Clive Brunskill

Auf einem kürzlich stattgefundenen Event in Kingston-upon-Thames warnte der ehemalige Weltklasse-Spieler Greg Rusedski die Tenniswelt davor, Novak Djokovic in Anbetracht seiner aktuellen Verletzungspause zu unterschätzen.

Djokovic musste sich während der French Open aufgrund eines Meniskusrisses zurückziehen und hatte anschließend eine Operation. Obwohl der Serbe möglicherweise Wimbledon und die Olympischen Spiele in Paris verpasst, zeigt sich Rusedski optimistisch bezüglich Djokovics Rückkehr.

"Ein Meniskusriss, den ich dieses Jahr selbst hatte – und ich bin älter, es dauerte eine Weile, mich zu erholen – aber er könnte rechtzeitig für die Olympischen Spiele zurück sein. Ich höre, er ist extrem motiviert und möchte noch einige Jahre spielen", sagte Rusedski.

Die Zukunft des Tennis: Alcaraz gegen Sinner

Während Djokovic sich von seiner Verletzung erholt, richtet sich der Fokus der Tenniswelt auf Jannik Sinner und Carlos Alcaraz, die derzeit die ATP-Weltranglisten als Nummer 1 und 2 anführen.

Ihre Rivalität wird voraussichtlich die Zukunft des Tennissports prägen. Rusedski äußerte sich zu diesem Thema: „Ich denke, das wird die Rivalität der Zukunft sein, Sinner gegen Alcaraz.“ Doch trotz des Aufstiegs der neuen Tennisgeneration besteht Rusedski darauf, dass Djokovic nicht aus dem Rennen ist.

"Letztes Jahr gewann er drei der vier Major-Turniere und stand im Finale von Wimbledon. Ich weiß, viele Leute sagen, er werde langsamer, dies und das. Er ist menschlich, und ich denke, er wird mit einer Rache zurückkommen.

Schreibt Novak nicht ab."

Djokovics Comeback: Ein Test der Zeit

Die Rehabilitation von Djokovic nach der Operation verläuft laut seinen jüngsten Posts in sozialen Medien vielversprechend. Dies weckt Hoffnungen, dass er möglicherweise nicht nur für die Olympischen Spiele, sondern auch für weitere Wettbewerbe rechtzeitig fit wird.

Die Tenniswelt wartet gespannt darauf, ob Djokovic zu seiner alten Form zurückfinden und seine beeindruckende Karriere fortsetzen kann.

Greg Rusedski Novak Djokovic Alcaraz
SHARE