Djokovic: "Ich spiele gerne bei den US Open, ich mag meine Chancen dort."


by   |  LESUNGEN 330
Djokovic: "Ich spiele gerne bei den US Open, ich mag meine Chancen dort."

Novak Djokovic äußerte sich zu seinen Gefühlen bei den US Open. Die 32-jährige Nummer 1 der Welt sagte: "Ich sehe in meinem Spiel hauptsächlich positive Ergebnisse. Heute habe ich ein Tennismatch verloren, aber ich habe nicht zu viel falsch gemacht.

Ich habe gegen einen Spieler verloren, der fantastisch gespielt hat, also nehme ich das und gehe nach New York, um eine gute Übungswoche zu haben. Dann mache ich mich natürlich bereit für das Open. Ich liebe es dort unter diesen Bedingungen zu spielen, Center Court.

Ich werde wie alle anderen um einen Titel kämpfen, und ich mag meine Chancen. Ich fühle mich gut und freue mich darauf. " Zu den Fortschritten von Daniil Medwedew fügte Djokovic hinzu: "Seit den Australian Open in diesem Jahr hat er sich sicherlich verbessert.

Seine Vorhand ist besser. Seine Bewegung ist besser. Ich meine, sein Aufschlag war immer groß. Weißt du, ich habe das auch nicht allzu oft erlebt." In meiner Karriere ist es so, dass jemand beim zweiten Aufschlag so groß rauskommt und nur zwei erste Aufschläge im Grunde genommen für einen längeren Zeitraum.

Das ist eines dieser Dinge, bei denen Sie einfach Ihr Risiko eingehen. Ich glaube nicht, dass ich sagen kann, dass er seinen zweiten Aufschlag verbessert hat. Wissen Sie, er hat zwei erste Aufschläge von einem Punkt des Spiels bis zum Ende des Spiels serviert.

Aber vorher, als ich meine Chance beim zweiten Aufschlag nutzen konnte, ging es mir ziemlich gut. Aber es gibt sicherlich eine Entwicklung in seinem Spiel und seiner Verbesserung. Er geht in die richtige Richtung und deshalb macht er es so gut. "