Novak Djokovic macht trotz der Niederlage gegen Stefanos Tsitsipas positive Angaben



by   |  LESUNGEN 1062

Novak Djokovic macht trotz der Niederlage gegen Stefanos Tsitsipas positive Angaben

Welt nr. 2 Novak Djokovic hat bei der Mubadala-Tennis-Weltmeisterschaft keine Chance, den fünften Titel zu holen. Stefanos Tsitsipas verlor am Freitag im Halbfinale. Nach den schweren Niederlagen bei den ATP- und Davis-Cup-Endspielen musste der Serbe einige Zeit auf dem Platz bleiben.

Er verpasste die Chance, zum Jahresende den ersten Platz zu belegen, und musste sich in Madrid mit Viktor Troicki einer herzzerreißenden Niederlage gegen Russland geschlagen geben. Novak reiste nach Bali, um neue Kulturen kennenzulernen und mit den Kindern an der örtlichen Akademie Tennis zu spielen.

Novak kehrte nach Monte Carlo zurück und begann vor zehn Tagen mit seinen Vorbereitungen für die Saison. Er ging entspannt vor einem intensiveren Training vor, das sein Spiel vor dem ATP-Cup und den Australian Open prägen wird.

Stefanos erzielte einen 3: 6, 7: 6, 6: 4-Triumph über Novak und verschwendete im zweiten Satz einen gewaltigen Vorteil, bevor er sich wieder auf die Auslosung konzentrierte und den Schwung vor dem Entscheider sammelte.

Dort setzte sich der Grieche im ersten Spiel gegen den besser platzierten Gegner durch und blieb die ganze Zeit vorne, um einen weiteren beeindruckenden Sieg zu erzielen. Er setzte sich gegen Rafael Nadal durch und jagte den Pokal bei seinem Debüt im Mubadala WTC.

"Es war ein zweistündiges Spiel und es gab viele großartige Börsen und Rallyes", sagte Djokovic. "Ich bin eigentlich sehr zufrieden mit der Art und Weise, wie ich mich auf dem Platz bewege, aber ich habe immer noch das Gefühl, dass ich noch ein paar Gänge mehr habe, an denen ich in den nächsten Wochen arbeiten werde.

Das Ziel ist es, kurz vor den Australian Open oder sogar für den ATP-Cup meine bestmögliche Form zu erreichen. Die Nebensaison war nicht so lang und ich habe erst vor kurzem wieder angefangen Tennis zu spielen, also war es positiv. "