Barbara Schett spricht über ein Interview mit Novak Djokovic und Roger Federer



by   |  LESUNGEN 3303

Barbara Schett spricht über ein Interview mit Novak Djokovic und Roger Federer

Die Eurosport-Moderatorin Barbara Schett sagt, dass sie es liebt, Novak Djokovic und den 20-fachen Grand-Slam-Champion Roger Federer zu interviewen. Während der Grand Slam-Events veranstaltet Eurosport eine Sonderschau - Game, Schett & Mats -, die von Schett und der ehemaligen Nummer 1 der Welt, Mats Wilander, moderiert wird.

Während der gesamten zwei Wochen veranstalten Schett und Wilander einige der größten Namen des Spiels in ihrem Studio. Nach dem Sieg und dem Einzug in die nächste Runde besuchen Top-Spieler der ATP- und WTA-Tour das Eurosport-Studio, um ihre Leistung zu besprechen und über die bevorstehenden Spiele zu sprechen.

"Ich persönlich spreche gerne mit Roger und Novak, weil sie so viele Interviews führen müssen und Sie daher in Fragen herausfordern. Trotzdem geben sie dir so viel. Ihre Antworten haben Sinn für Humor und immer etwas Besonderes, was ich erstaunlich finde ", sagte Schett gegenüber Eurosport Deutschland.

Sowohl Djokovic als auch Federer machten beim Eröffnungs-Grand Slam der Saison in Melbourne tiefe Runs. Der 38-jährige Federer überlebte einen Viertelfinal-Thriller bei den Australian Open, als er sieben Bälle gegen Tennys Sandgren rettete, um das Halbfinale gegen Djokovic zu erreichen.

Aber Federer hatte im Halbfinale keine Chance gegen Djokovic, da er nach einer Leistenverletzung einen direkten Verlust hinnehmen musste. Der 32-jährige Djokovic gewann den achten Australian Open-Rekordtitel, nachdem er im Finale die Nummer 3 der Welt, Dominic Thiem, besiegt hatte.

Djokovic verlor zwei Sätze gegen einen, fand aber dennoch einen Weg zurück und verhinderte, dass der Österreicher seinen ersten Grand-Slam-Titel gewann.