Rafael Nadal reflektiert seine Kampagne bei der Mubadala World Tennis Championship



by   |  LESUNGEN 971

Rafael Nadal reflektiert seine Kampagne bei der Mubadala World Tennis Championship

Rafael Nadal verlor beide Matches bei den Mubadala World Tennis Championship, aber er war froh über den Verlauf. Nadal verlor im Halbfinale gegen Andy Murray, als der Brite einen 6: 3, 7: 5 gewann. Nadal traf dann im Match um den dritten Platz auf Denis Shapovalov und der Kanadier gewann 6-7 (4), 6-3, 10-6.

"Ich habe noch viele Dinge zu verbessern, konnte in beiden Spielen mithalten und hatte sogar meine Chancen. Wenn wir das ins rechte Licht rücken, ist das eine sehr positive Sache," sagte Nadal zu Eurosport. „Wenn ich ohne Einschränkungen spielen kann, denke ich, dass diese kleinen Dinge dazu führen, dass man verliert oder mehr Fehler macht als sonst, weil man ein bisschen langsamer ist, du bist körperlich und geistig etwas langsamer und triffst oft nicht die richtigen Entscheidungen, denn es bleibt noch einige Zeit, dann, wenn du tiefe Schritte nach vorne machst, die Dynamik des Spiels ändert sich dramatisch.

Ich weiß das, weil ich diesen Prozess in meiner Tenniskarriere leider oft durchgemacht habe, aber ich muss üben und gesund genug sein, um diesen Prozess zu durchlaufen, wenn das passiert, bin ich zuversichtlich, dass ich wiederkomme.“

Nadal ist unentschlossen, die Australian Open zu spielen

Als Nadal im August seine Saison beendete, war sein Ziel, sich körperlich zu erholen und bereit zu sein, bei den Australian Open zu spielen.

„Ich muss mit meinem Team sprechen. Da ich 100 Prozent ehrlich bin, kann ich 100 Prozent nicht garantieren“, sagte Nadal. Die Idee ist, dorthin zu gehen und dort in Australien mein Bestes zu geben. Das ist das Ziel und das ist meine Idee.

Aber wir müssen zurückkommen und sehen, wie sich der Körper nach diesen Tagen anfühlt, dann wird es Zeit für eine Entscheidung. In diesem Moment meiner Karriere gehe ich Tag für Tag und nach all den Dingen, die ich durchgemacht habe, muss ich jeden Moment sehr gut nachdenken."