Rafael Nadal sichert sich den ultimativen Ranking-Rekord

Rafael Nadal knackte die Top-10 im April 2005 mit 18

by Faruk Imamovic
SHARE
Rafael Nadal sichert sich den ultimativen Ranking-Rekord

Rafael Nadal feiert in dieser Woche eine große Meilenstein, indem er der erste Spieler mit 900 aufeinanderfolgenden Top-10-Wochen wird! Der Spanier kam im April 2005 in die Top-10 und ist seitdem dort geblieben, um den Rekord aufzustellen, der schwer zu schlagen sein wird.

Der 16-jährige Nadal war zu Beginn von 2003 gerade außerhalb der Top-200 platziert und spielte Tennis auf hohem Niveau in diesem Jahr und setzte seine rasante Entwicklung durch die ATP-Rangliste fort. Nach 19 Triumphen bei Challengerturnieren (Titel in Barletta und drei weiteren Finals) und dem Erreichen der dritten Runde in Monte Carlo schaffte Rafa im April den Sprung in die Top-100, immer noch im Alter von 16 Jahren!

Er blieb in den folgenden Monaten auf Kurs und sicherte sich im August einen Platz unter den Top 50. Trotz einer schweren Verletzung, die seinen Aufstieg im Frühjahr 2004 unterbrach, gewann Nadal im August seinen ersten ATP-Titel in Sopot und half Spanien, den Davis Cup zu gewinnen.

2005 stellte sich als Nadals erste große Saison auf der Tour heraus, als er im vierten Runde des Australian Open antrat und danach Costa do Sauipe und Acapulco auf seinem geliebten Sand besiegte.

Rafael Nadal, der einzige Spieler mit 900 aufeinanderfolgenden Top-10-Wochen

Das Beste sollte jedoch noch kommen für einen außergewöhnlichen Teenager, der nur zwei Punkte davon entfernt war, den Miami-Pokal gegen Roger Federer zu gewinnen.

Rafa verlor diesen in fünf Sätzen, bevor er einige Wochen später das erste Masters 1000-Turnier in Monte Carlo gewann. Hungrig nach mehr reiste Nadal ohne Pause nach Barcelona und besiegte Juan Carlos Ferrero im best-of-five-Finale.

Damit gewann er einen weiteren Titel und zusätzliche 300 Punkte, die ihn zum ersten Mal in die Top-10 brachten. Mit 18 Jahren und zehn Monaten wurde Rafa der achte jüngste Spieler in dieser Gruppe seit Beginn der ATP-Rangliste im Jahr 1973.

Der Spanier schloss sich Aaron Krickstein, Michael Chang, Boris Becker, Björn Borg, Mats Wilander, Andre Agassi und Andrei Medvedev auf dieser Liste an. Nachdem er am 25. April 2005 die Top-10-Ehrung angenommen hatte, hat Nadal die Gruppe nie verlassen.

Er hat eine nach der anderen außergewöhnliche oder zumindest zuverlässige Saison gehabt, um seine Gegner zu überholen und zum Spieler mit den meisten aufeinanderfolgenden Top-10-Wochen zu werden. Der Spanier überstand seine dunklen Jahre 2015 und 2016 und kehrte 2017 dorthin zurück, wo er hingehörte.

Rafa spielte 2021 nur 29 Matches aufgrund von Verletzungen und verpasste den zweiten Teil der Saison nach Roland Garros, in der Hoffnung auf einen besseren Lauf im Jahr 2022. Der großartige Spanier machte ein perfektes Comeback, gewann in dieser Saison zwei Major-Titel und schloss sie unter den Top 2 ab.

Mit 36 Jahren und sechs Monaten ist Rafa der älteste Jahresend-Top-2-Spieler und hat damit den Rekord von Roger Federer übernommen. Nadal freut sich auf einen weiteren starken Lauf 2023 und setzt seine Augen auf weitere bemerkenswerte Titel und eine weitere Top-10-Saison.

Rafael Nadal
SHARE