Rafael Nadal verliert weitere Positionen in Rangliste und es ist noch nicht vorbei

Für Rafael Nadal ist noch nicht einmal klar, ob er beim Monte-Carlo Master 1000 antreten kann, dem ersten Großereignis auf Sand, das der Spanier für seine großen Erfolge in Roland Garros (und nicht nur) sehr liebt.

by Faruk Imamovic
SHARE
Rafael Nadal verliert weitere Positionen in Rangliste und es ist noch nicht vorbei

Eine zunehmend komplizierte Situation für den 22-fachen Grand-Slam-Titelgewinner. Rafael Nadal befindet sich aufgrund einer neuen Verletzung, die er nach den Australian Open wieder erlitten hat, noch immer in der Grube: Es handelt sich um eine Verletzung zweiten Grades des Iliopsoas-Muskels des linken Beins, die nach einigen eingehenden Untersuchungen festgestellt wurde.

Der Spanier war somit nicht in der Lage, auf die ATP Tour zurückzukehren, um auf seine Eliminierung in der zweiten Runde des Melbourne-Turniers zu reagieren, und verpasste mehrere wichtige Hartplatz-Events wie die Masters 1000 in Indian Wells und Miami.

Angesichts dessen, dass der Spanier einen unglaublichen Start in die Saison 2022 hingelegt hatte, verfielen die vielen Punkte im Jahr 2023 und der 36-Jährige verlor durch seine Abwesenheit viele Positionen in der Weltrangliste.

Nach 912 aufeinanderfolgenden Wochen ist Rafa sogar aus den Top 10 gefallen: ein historisches Ereignis, das den schwierigen Moment für den Mallorquiner bescheinigt, eine gewisse Kontinuität und Leistungsfähigkeit während des Jahres bei den verschiedenen prestigeträchtigen Veranstaltungen zu haben.

Die Inaktivität hat ihn aus den Top 10 herausgebracht. Nun ist eine Nachricht sicher: Gemäß der aktuellen Rangliste, die voraussichtlich keine größeren Veränderungen erfahren wird, würde Nadal als Welt Nummer 14 nach Monte-Carlo zurückkehren, weniger als 300 Punkte hinter den Top 10.

Rafael Nadal verliert weitere Positionen in der Rangliste und es ist noch nicht vorbei

Für Rafael Nadal ist es nicht einmal klar, ob er am Monte-Carlo Master 1000 teilnehmen wird, dem ersten wichtigen Ereignis auf Sand, das vom Spanier aufgrund seiner großen Erfolge bei den French Open sehr geliebt wird (und nicht nur).

Nachdem er das körperliche Problem vollständig überwunden hat, wird Nadal wahrscheinlich zur Tour zurückkehren, um seinen Spielrhythmus zu finden und sich auf Sand auf das Ereignis der French Open vorzubereiten, das stets das Hauptziel des Iberers ist.

Der Kalender ist mit Vorbereitungsveranstaltungen für den französischen Wettbewerb ziemlich voll: Rafa wird sicherlich auf noch härtere Konkurrenz stoßen, die versuchen wird, seine Dominanz bei den Roland Garros zu brechen.

Inzwischen wird eine neue Seite der Geschichte im Haus von Rafael Nadal geschrieben. Der spanische Champion hat viel gewonnen und praktisch überall, aber der Ort, an dem er im Laufe der Jahre seine Legende aufgebaut hat, ist vor allem Roland Garros.

Im Mai 2021 wurde ihm eine Statue gewidmet, um seine auf dem Pariser roten Sand erreichten Leistungen zu würdigen, und nun wurde ihm eine 1:10-Skala-Reproduktion der Originalarbeit mit einer Höhe von etwa 3 Metern gegeben, die Nadal in seinem Museum aufstellen wird.

Das Werk wurde ihm vom Direktor von Roland Garros, der ehemaligen Welt Nummer eins Amelie Mauresmo, und von Gilles Moretton, dem Präsidenten der französischen Tennis Federation, im Rahmen einer Veranstaltung in der Rafa Nadal Academy by Movistar überreicht.

Rafael Nadal Roland Garros
SHARE