Ist das Ende der Ära Rafael Nadal nahe? Macci äußert Bedenken

Der renommierte Tennis-Coach Rick Macci, bekannt für seine Arbeit mit Tennis-Ikonen wie Serena Williams, äußerte kürzlich seine Bedenken hinsichtlich der Rückkehr von Rafael Nadal

by Faruk Imamovic
SHARE
Ist das Ende der Ära Rafael Nadal nahe? Macci äußert Bedenken
© Getty Images Sport/Clive Brunskill

Der renommierte Tennis-Coach Rick Macci, bekannt für seine Arbeit mit Tennis-Ikonen wie Serena Williams, äußerte kürzlich seine Bedenken hinsichtlich der Rückkehr von Rafael Nadal in den professionellen Tennissport im nächsten Jahr.

Nadal, ein 22-facher Grand-Slam-Sieger, hat seit einer Hüftverletzung, die er in der zweiten Runde der Australian Open 2023 gegen Mackenzie McDonald erlitt, nicht mehr gespielt. Diese Verletzung führte zu einer Operation im Juni, wobei eine ursprüngliche Pause von sechs bis acht Wochen erwartet wurde.

Die Verletzung zwang den 37-jährigen Spanier, seine Rückkehr, die für die Sandplatzsaison geplant war, zu verschieben, und er verpasste damit zum ersten Mal seit 2004 die French Open. In einer Pressekonferenz, in der er seinen Rückzug aus Roland Garros bekannt gab, deutete Nadal an, dass 2024 wahrscheinlich seine letzte Saison auf der Tour sein würde.

Nadals Position und Rückkehrpläne

Aktuell befindet sich Nadal auf dem 663. Platz der ATP-Rangliste, wobei seine einzigen Punkte aus dem Sieg in der ersten Runde der diesjährigen Australian Open gegen Jack Draper stammen.

Berichten zufolge plant Nadal, rechtzeitig zu den Australian Open im Januar 2024 auf die Tour zurückzukehren. Macci erklärte in einem Interview mit Tennis Infinity, dass Nadals Rückkehr angesichts seines Alters und der reduzierten Mobilität eine Herausforderung darstellen wird.

Er glaubt nicht, dass der Tennisstar seiner beeindruckenden Major-Bilanz weitere Titel hinzufügen wird. „Die Leute haben keine Angst mehr, wenn sie wissen, dass du verletzlich bist", sagte Macci und fügte hinzu, dass die Wettbewerbsfähigkeit von Nadal von seinem Gesundheitszustand abhängen wird.

Maccis Sicht auf Nadals Zukunft

Macci, der fünf Spieler zu Weltranglistenersten formte, darunter Serena und Venus Williams, Maria Sharapova, Jennifer Capriati und Andy Roddick, würdigte Nadals bisherige Leistungen, betonte aber auch, dass der Spanier „nicht mehr auf dem gleichen Niveau ist wie früher“.

Er glaubt, dass Nadal auf Sand immer noch ein schwieriger Gegner sein kann, sieht ihn jedoch nicht mehr als Anwärter auf einen Grand-Slam-Titel.

Rafael Nadal Serena Williams
SHARE