Jimmy Connors verteidigt Rafael Nadals Rückzug aus Indian Wells

Im Tenniszirkus brodelt es erneut: Rafael Nadal, einer der größten Spieler aller Zeiten, zog sich kurzfristig vom Indian Wells Open 2024 zurück, was zu einer Welle der Kritik führte.

by Faruk Imamovic
SHARE
Jimmy Connors verteidigt Rafael Nadals Rückzug aus Indian Wells
© Getty Images/Chris Unger

Im Tenniszirkus brodelt es erneut: Rafael Nadal, einer der größten Spieler aller Zeiten, zog sich kurzfristig vom Indian Wells Open 2024 zurück, was zu einer Welle der Kritik führte. Doch Jimmy Connors, eine weitere Tennislegende, eilt Nadal zur Verteidigung und betont, dass Nadals Engagement für den Sport über jede Kritik erhaben ist.

Nadals Entscheidung: Zwischen Kritik und Verständnis

Die Absage Nadals, die nur einen Tag vor seinem geplanten Match gegen Milos Raonic bekannt gegeben wurde, sorgte für Diskussionen. Insbesondere da Nadal kurz zuvor in Las Vegas bei einem Schaukampf gegen Carlos Alcaraz auf dem Platz stand.

Seit seiner Niederlage gegen Jordan Thompson in Brisbane im Januar, wo er sich eine Hüftverletzung zuzog, hat der 37-jährige Spanier kein Wettkampfmatch mehr bestritten. Nach fast einem Jahr Pause kehrte er in Brisbane zurück, um eine zuvor beim Australian Open 2023 erlittene Verletzung des Hüftbeugemuskels, die eine Operation im Juni erforderlich machte, auszukurieren.

Connors nimmt Stellung

In seinem Podcast Advantage Connors spricht der ehemalige Weltranglistenerste über die Kritik, die Nadal nach seinem Rückzug entgegenschlug. "Man mag über die Schaukämpfe reden und sagen, dass diese nicht ernst sind, und offensichtlich – schauen wir der Wahrheit ins Auge – er ist an einem Punkt in seiner Karriere angelangt, wo seine Gesundheit jede Woche betrachtet werden muss", so Connors.

Der 71-jährige Amerikaner zieht Vergleiche zu Tiger Woods, der ähnliche Herausforderungen aufgrund seines Alters und seiner Gesundheit erfahren musste. Connors unterstreicht, dass mit zunehmendem Alter das Training und die Spielvorbereitung schwieriger werden.

"Die Dinge kommen einem nicht mehr so leicht zu, das weiß jeder, also muss man härter arbeiten und intensiver trainieren." Weiter betont Connors, dass der enorme Verdienst, den die Spieler heutzutage erzielen, Nadals Motivation, auf den Platz zurückzukehren, nicht beeinflusst habe.

"Er spielt nicht wegen des Geldes. Er kommt zurück und spielt, weil er das Spiel liebt, den Wettbewerb liebt und alles, was dazugehört, jedes Mal zu gewinnen, wenn er dort draußen ist. Seine Wettkampfnatur war immer auf höchstem Niveau." Die Unterstützung von Connors für Nadal beleuchtet die tiefen Leidenschaften und Herausforderungen, mit denen Tennislegenden konfrontiert sind.

Es geht nicht um finanzielle Gewinne, sondern um die Liebe zum Spiel, den Wettbewerb und den unermüdlichen Einsatz, den Spieler wie Nadal in ihren Sport stecken. Nadals Weg ist ein Beweis für seinen unerschütterlichen Einsatz und seine Hingabe an den Tennissport.

Jimmy Connors Rafael Nadal Indian Wells
SHARE