Roger Federer: "Ich bin ein Sandplatzspieler"

Der Schweizer Spieler kommentiert seine Beziehung zu dieser Oberfläche

by Ivan Ortiz
SHARE
 Roger Federer: "Ich bin ein Sandplatzspieler"

Roger Federer wird erst nach Indian Wells über die Sandsaison entscheiden. In seiner Pressekonferenz nach Match for Africa 5 gab Federer einige interessante Einblicke in seine Beziehung zu Ton: "Ich bin im Wesentlichen ein Sandplatzspieler.

Ich bin auf Lehm aufgewachsen.

Ich spielte sogar drinnen auf Ton, das war mein Hof im Winter. Ich genoss es, auf Lehm zu spielen, am Anfang der Tour war es schwer, weil ich meine erste Elf verloren hatte und dann bei den French Open brauchte es Zeit zu gewinnen, und dann dachten die Leute: Er mag keinen Ton.

Vielleicht, weil auf den anderen (Oberflächen) die Ergebnisse einfacher und schneller wurden. ' Er sagte auch: "Im Laufe der Zeit, weil Sie mehr Erfolg auf hart, Gras, drinnen haben, beginnen Sie auch, Ihren Zeitplan ein wenig mehr dazu zu machen.

Ich denke, ich bin ein guter Spieler, aber es gibt viele bessere Spieler als ich. Ich habe alles versucht, ich habe viele Masters 1000 auf Ton gewonnen, auch die French Open, ich kam sehr nahe. Ich bin wirklich glücklich mit meiner Karriere am Sandplatz, um ehrlich zu sein.

"


Roger Federer
SHARE