Roger Federer: "Spielen in Halle ist einfacher als Stuttgart"


by   |  LESUNGEN 234
 Roger Federer: "Spielen in Halle ist einfacher als Stuttgart"

Roger Federer ist mit seinem Auftritt in Halle gegen Aljaz Bedene zufrieden. In einer Pressekonferenz teilte der Schweizer sein Glück für seinen neuen Erfolg. "Ich bin gut aus der Box gekommen, mir ging es gleich gut", verrät Federer.

"Das ist leichter zu spielen als letzte Woche in Stuttgart. Der Ball springt höher in meine Schlagzone. Ich hatte eine gute Verbindung bei der Rückkehr und konnte seinen Aufschlag lesen. Ich spielte ein solides erstes Set, nachdem ich herausgefunden hatte, wie ich ihn brechen konnte.

In der Sekunde konnte ich alle meine Aufschläge halten. Für eine erste Runde und ohne viel Spiel auf diesem Platz, war es in Ordnung, ich bin sehr glücklich. Federer will nach dem Triumph in Stuttgart seine Motivation hochhalten: "Ich bin hier, um meinen Titel zu verteidigen.

Ich habe zu viel Erfolg gehabt, als ich sagte: "Viertelfinale ist mein Ziel." Ich denke, das wäre mir nicht wahr. Ich bin ein Gewinner und wenn ich hier in Halle bin, bin ich hier um zu gewinnen. Ich muss es einen Schritt nach dem anderen machen.