RF:"Ich möchte meine Zeit mit meiner Familie verbringen,nicht am Telefon"


by   |  LESUNGEN 296
 RF:"Ich möchte meine Zeit mit meiner Familie verbringen,nicht am Telefon"

Roger Federer postet während des Wettbewerbs immer viele Fotos oder Videos auf Sozialen Medien, während er in den Trainingswochen lieber nicht zu viel über seine Off-ATP-Tour live erzählt. In seiner Social Media "Politik" kommentiert die Welt Nr.

2 sagte: "Ich habe das Gefühl, ich versuche ihnen (Fans) einen anderen Einblick zu geben. Es ist eine andere Art, mit ihnen zu kommunizieren. Ich versuche einfach Spaß damit zu haben. Ich habe immer gemocht, dass sie Bilder machen.

Ich mag das wahrscheinlich am meisten, abgesehen davon, dass ich mit Fans interagiere, die ihnen einen anderen Blickwinkel geben. Ich denke, bis zu einem gewissen Grad kannst du die Botschaft kontrollieren, aber ich bin auch immer sehr vorsichtig, was du sagst oder tust.

Es geht in die gleiche Situation zurück. Ich komme nicht wirklich in Schwierigkeiten mit Sozialen Medien. Bisher war es eine gute Erfahrung und die Stimmung im Internet war nett, muss ich sagen, sehr positiv, sehr ermutigend.

Ich dachte, es wäre viel härtere Welt da draußen, also denke ich, du musst soziale Medien, Twitter, Instagram oder Facebook benutzen, so wie du denkst, dass es Sinn macht und dich glücklich macht. Ich will nicht verrückt werden und einfach all den Dingen folgen, weil ich ein Leben habe.

Ich möchte meine Zeit mit meiner Familie und meinen Freunden verbringen und nicht am Telefon. Es ist eine feine Linie, aber kein Problem für mich.