Roger Federer feiert mit dem FC Basel in der Umkleidekabine



by   |  LESUNGEN 1094

Roger Federer feiert mit dem FC Basel in der Umkleidekabine

Am Rande der US Open brachte Roger Federer in der Schweiz dem besten Fussballclub seiner Heimatstadt, dem FC Basel, in einem Alles-oder-Nichts-Spiel der Europa Conference League gegen den bulgarischen Verein CSKA Sofia am Donnerstag Glück.

Der FC Basel ging nach der 0:1-Niederlage in Sofia ins Spiel und benötigte einen 2-Tore-Sieg, um sich zu qualifizieren. Das Spiel endete 2:0 für Basel, das den Treffer in der 84. "Mission erfüllt. Genehmigt von Roger Federer.

What a team!" tweetete Basel nach der Qualifikation. Kasim Nuhu Adams, ein Spieler des FC Basel, war von Federers Besuch begeistert. "Ich kann es nicht glauben", sagte Adams.

Roger Federer kehrt in Basel auf die ATP-Tour zurück

Der 20-fache Major-Champion ist zuversichtlich für sein Comeback, das beim Laver Cup im September stattfinden soll.

"Wir wussten, dass die Genesung lange dauern würde. Ich bin sehr aktiv, gehe fünf oder sechs Mal pro Woche ins Fitnessstudio. Ich spiele noch nicht viel Tennis, ein bisschen mit den Kindern, obwohl ich mehr machen könnte.

Mein Ziel ist es, für LC(Laver Cup) und Basel bereit zu sein", sagte Roger Federer. Das ATP 500-Event in Basel empfängt in der letzten Oktoberwoche zum ersten Mal seit drei Jahren wieder die führenden ATP-Spieler.

Das prestigeträchtige Hallenturnier fand in den Jahren 2020 und 2021 wegen der Pandemie nicht statt, und die Organisatoren arbeiten hart daran, alles für die neue Ausgabe vorzubereiten. Carlos Alcaraz wird im Oktober zum ersten Mal in Basel antreten.

Carlos hat bereits Novak Djokovic und Rafael Nadal besiegt und könnte später in diesem Jahr in Basel auf die dritte Legende Roger Federer treffen. Roger tut sein Bestes, um sich von der dritten Knieoperation zu erholen und seine Karriere zu verlängern.

Er ist mit seinen Fortschritten zufrieden und hofft, in ein paar Monaten auf den Tennisplatz zurückkehren zu können. Federer ist dreimaliger Titelverteidiger in Basel, holt 2019 seinen zehnten Titel in der Heimatstadt und behält die Trophäe drei Jahre lang.