Roger Federer:'Ich bereue sehr viel. Ich musste den zweiten Satz gewinnen.'


by   |  LESUNGEN 268
Roger Federer:'Ich bereue sehr viel. Ich musste den zweiten Satz gewinnen.'

In einer Pressekonferenz bei den Australian Open bewertete Roger Federer am Sonntag seine vierte Runde gegen Stefanos Tsitsipas. Der Schweizer Spieler sah nicht wirklich besorgt aus, aber er war auf jeden Fall traurig: "Ich denke, es war okay.

Es ist nicht immer einfach, besonders für jüngere Kinder. Danke, dass Sie sich darum gekümmert haben. Ja, ich meine, schau, die Bedingungen ändern sich jedes Jahr, wenn du um 7 Uhr beginnst, gehe in die Nacht.

Es wird schwieriger, den Gegner zu durchlaufen. Ja, ich dachte die Bedingungen waren definitiv etwas langsamer als letztes Jahr. Um nicht ganz so viel Abwechslung zuzulassen, um ganz ehrlich zu sein. Aber er hat sich gut um seine halben Salven gekümmert.

Vielleicht hat ihn das Match heute Abend gewonnen, ich bin mir nicht sicher. ' Federer schlussfolgerte: »Ich habe heute Nacht ein großes Bedauern. Ich sehe vielleicht nicht so aus, aber ich bin es. Ich hatte das Gefühl, ich muss den zweiten Satz gewinnen.

Es ist mir egal, wie ich es mache, aber ich muss es tun. Es hat mich heute Nacht das Spiel gekostet.