Roger Federer: "Ich möchte Djokovic und Nadal schlagen, Majors gewinnen"


by   |  LESUNGEN 757
Roger Federer: "Ich möchte Djokovic und Nadal schlagen, Majors gewinnen"

Roger Federer fiel nach den Australian Open auf den sechsten Rang zurück, wodurch er sich in einer anderen Situation befand als im Juni 2018, als er an der Spitze der Rangliste stand. In einem Interview in Genf am Freitag sagte der gebürtige Basler, dass er sich auf unterschiedliche Ziele konzentriert.

"Für mich steht das Ranking mit 37 Jahren nicht mehr im Vordergrund. Aber die Idee für mich ist gesund zu sein, zu wissen, dass ich Turniere gewinnen kann, zu wissen, dass ich sie schlagen kann (Novak Djokovic und Rafael Nadal), und danach ist es eine Freude.

Sobald Sie das Gefühl haben, dass Sie keine Chance haben, ist das ein Problem. Auch wenn mein Ranking weiter fällt, ist das für mich kein Problem. Solange ich immer wieder sage, dass ich einen Grand Slam wie vor zwei Jahren mit einer Weltrangliste von 17 gewinnen kann, ist alles in Ordnung.

Ich würde lieber auf Rang 17 als Dritter stehen und keinen Grand Slam oder ein Turnier gewinnen ", sagte Federer. Wie es sich anfühlt, Laver Cup in seinem Land zu spielen, fügte er hinzu: "Ich kann es kaum erwarten, wir haben darüber in Melbourne gesprochen, wir haben darüber gesprochen, wie aufgeregt er (Nadal) ist und ich werde auch wieder im selben Team sein.

Wir kennen das gegnerische Team noch nicht, es ist gut, dass Rafa zu meinem Team gehört und dass es in meinem Haus in der Schweiz sein wird. Es ist auf dem Hallenplatz, ich mag die Hallenplätze. " Auf die Frage, ob er die Geneva Open spielen werde, schloss er: "Ich werde es nicht 2019 tun, aber 2020 ist noch nichts entschieden."