"Ich habe nie gesagt,dass ich bei den Tokyo in den Ruhestand treten würde"


by   |  LESUNGEN 95
"Ich habe nie gesagt,dass ich bei den Tokyo in den Ruhestand treten würde"

In einem Interview für die New York Times sagte Roger Federer, er denke möglicherweise an Sands Saison im nächsten Jahr. 2020 wird für die Schweizer ein wichtiges Jahr für die kommenden Olympischen Spiele.

Seit 2016 kehrt Federer erstmals wieder an die Oberfläche zurück. Normalerweise gehe ich ein Jahr zu einem Zeitpunkt, der andere Tag sprach mit meinem Team über die Sandplatz-Saison im nächsten Jahr. Ich fragte:“ Jemand schon ein paar Ideen hat? Ich Gerüchte gehörte, wo die Menschen sagten, ich wollte auf jeden Fall spielen Tokyo Olympischen Spiele im nächsten Jahr, und es Deria, wo ich in den Ruhestand, aber ich habe nie gesagt, so etwas.

Ich weiß es wirklich nicht. Ich habe immer gesagt: "Je mehr ich über den Ruhestand nachdenke, desto mehr werde ich in Rente gehen." Die Leute fragen mich; Was wirst du als nächstes tun? Und ich sage: "Nun, irgendwie bin ich mir nicht ganz sicher, weil ich das Gefühl habe, alles für mein Leben nach dem Ende meiner Karriere zu planen.

Ich habe das Gefühl, auf halbem Weg dorthin zu sein. Ich denke, es wird meine Leistung an sich nicht beeinträchtigen. aber vielleicht mein großer Wunsch, alles richtig zu machen ", sagte Federer. Der gebürtige Basler erinnerte sich auch an seine Niederlage mit Patrick Rafter bei den French Open 1999: "Ich habe mir nicht vorgestellt, dass ich gegen Rafter, nicht gegen den Lenglen und einige der Hofspieler, ein viel explosiverer Spieler sein könnte, weil ich respektiere der Ort kann nicht derselbe sein.

Dann fand er heraus, dass ich im Fernsehen war, 12.000 Menschen. Also war es O.k., halte alles zusammen Roger. "Halt es zusammen." Also war ich mit dem besten Verhalten in diesem Spiel.