Roger Federer freut sich über den Sieg von Rafael Nadal bei den US Open


by   |  LESUNGEN 284
Roger Federer freut sich über den Sieg von Rafael Nadal bei den US Open

Roger Federer sprach davon, dass sein spanischer Rivale Rafael Nadal nur einen Grand Slam-Titel vom Schweizer entfernt war. Der gebürtige Basler sagte: "Ich kann entspannter sein, ich weiß, ich hatte meine Momente, die Momente, in denen ich Rekorde gebrochen habe.

Niemand kann mir diese Momente nehmen, als ich 2009 den Pete Sampras-Rekord gebrochen habe. Alles, was danach passiert, ist ein Bonus. Wenn andere die gleichen Momente erleben, freue ich mich für sie. " Über seine körperliche Verfassung sagte der 38-Jährige: "Die Vorbereitungen laufen bereits, wir schauen, wer zusammen trainieren wird, wo wir zu Abend essen werden usw.

Wir haben einen guten Teamgeist, obwohl wir vielleicht nicht so laut und verrückt sind wie Team World, manchmal muss ich nur hinsehen und lächeln. Wir haben einmal ein großartiges Team mit Rafa, Thiem, Zverev, Fognini, Tsitsipas, Bautista Agut und Borg als Kapitän.

Ich bin fit und bereit, ein bisschen überrascht, dass ich nach den US Open ungefähr zehn Tage lang den Rücken gefühlt habe. Jetzt habe ich nur noch sehr kleine Reste, hauptsächlich in meinem täglichen Leben, aber das kommt vielleicht mit dem Alter.

Ich kann diese Woche jedes Match spielen. " Federer lud auch weitere Fans zur Palexpo ein, obwohl alle Tickets schon lange ausverkauft waren. "Sie können den Trainingseinheiten am Donnerstag folgen und die Fan-Zone am Freitag, Samstag und Sonntag erleben", schloss er.