Roger Federer: "Ich darf nicht mehr verlieren"



by   |  LESUNGEN 887

Roger Federer: "Ich darf nicht mehr verlieren"

Roger Federer wird am Dienstagnachmittag im ATP-Finale in London gegen Matteo Berrettini antreten. Beide haben ihr Vorrundenspiel in der Gruppenphase verloren und ihr Zusammenprall wird entscheidend sein. "Meine Prognose, es ist ab jetzt ein normales Turnier", sagte Federer nach seiner Niederlage gegen Dominic Thiem.

"Ich darf nicht mehr verlieren. So ist es in den letzten 20 Jahren in jeder Woche des Jahres, daher gibt es dort nichts Neues. Matteo, mit seinem Aufschlag, mit dem, was er kann, ist hier offensichtlich jeder Gegner gefährlich.

Er hatte heute offensichtlich nicht das beste Spiel gegen Novak, weißt du? Es ist wahrscheinlich auch der schwierigste Weg, das World Circuit Finale zu starten, wenn er mit Novak auf Hallenplätzen spielt, da er selten so früh Probleme bei Turnieren hat.

Aber ja, ich muss mich erholen, ich muss sicherstellen, dass ich besser spiele als heute, und hoffentlich kann ich dieses Match gewinnen. Ich bin jetzt bereit, irgendjemanden zu spielen. Ich werde mein Bestes geben. " Thiem sprach über sein nächstes Match gegen Djokovic: "Er ist gerade der Beste.

Er hat das auch in Bercy bewiesen, wo er irgendwie nicht sein bestes Tennis gespielt hat, aber trotzdem ziemlich einfach den Titel gewonnen hat, also ist sein Niveau so gut. Aber ich werde mir das Match in Roland Garros ein bisschen ansehen, weil es natürlich sehr gut war.

War auch die meiste Zeit die richtige Taktik, die ich gespielt habe. Natürlich ist es hier nicht dasselbe. Es war auf einem offenen Sandplatz und ist jetzt abgedeckt. Aber einige Dinge, die ich im Spiel am Dienstag sicher nutzen kann und die ich morgen zum Üben nutzen werde, ist wahrscheinlich die größte Herausforderung, der Sie sich stellen müssen, um gegen Novak zu spielen. "