Roger Federer spendet 1 Million Franken, um den "Schwächsten" der Schweiz zu helfen


by   |  LESUNGEN 393
Roger Federer spendet 1 Million Franken, um den "Schwächsten" der Schweiz zu helfen

Weltnummer 4 Roger Federer gab auf seinen Social-Media-Kanälen bekannt, dass seine Frau Mirka und er eine Million Schweizer Franken (rund 10,1 Millionen US-Dollar) spenden werden, um benachteiligten Familien in seiner Heimat Schweiz zu helfen.

Federer, der sich zu Hause von einer Meniskusoperation am rechten Knie erholt, gab dies am Mittwoch, dem 25. März, bekannt.Dies sind herausfordernde Zeiten für uns alle und niemand sollte zurückgelassen werden.

Mirka und ich haben beschlossen, persönlich eine Million Schweizer Franken für die am stärksten gefährdeten Familien in der Schweiz zu spenden. Unser Beitrag ist nur ein Anfang. Wir hoffen, dass sich andere anschließen, um noch mehr bedürftige Familien zu unterstützen.

Gemeinsam können wir diese Krise überwinden! Bleibt gesund! Die Nachricht des zwanzigfachen Grand-Slam-Champions kommt Tage, nachdem er in den sozialen Medien ein Video von sich gepostet hat, in dem er alle auffordert, das vorgeschriebene Protokoll zur sozialen Distanzierung in der anhaltenden Covid-19-Epidemie einzuhalten.Land für Land ist der Zorn der Pandemie ausgesetzt, und Europa trägt die Hauptlast der Ausbreitung dieser Krankheit.Obwohl Italien und Spanien weltweit die meisten Opfer zu beklagen hatten und das ursprüngliche Epizentrum des Coronavirus - des Krankheitsüberträgers - übertrafen, hat sich auch in China und der Schweiz die Zahl der Fälle vervielfacht.Nach neuesten Zahlen gibt es in der Schweiz rund 10.456 Fälle, bei denen 145 Menschen sterben.Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) erklärte die Krankheit zu einer Pandemie, da sie sich schnell außerhalb Chinas ausbreitete und die Welt verschlang.In einer ihrer Medienadressen sagte die WHO, Europa sei zum Epizentrum der Pandemie geworden und habe China ersetzt.In den letzten Wochen hat die Zahl der Covid-19-Fälle in den USA rapide zugenommen.

Fotokredit: Roger Federer Twitter

These are challenging times for everyone and nobody should be left behind. Mirka and I have personally decided to donate one million Swiss Francs for the most vulnerable families in Switzerland.

Our contribution is just a start. We hope that others might join in supporting more families in need. Together we can overcome this crisis! Stay healthy! Dies sind herausfordernde Zeiten für uns alle und niemand sollte zurückgelassen werden.

Mirka und ich haben beschlossen, persönlich eine Million Schweizer Franken für die am stärksten gefährdeten Familien in der Schweiz zu spenden. Unser Beitrag ist nur ein Anfang. Wir hoffen, dass sich andere anschließen, um noch mehr bedürftige Familien zu unterstützen.

Gemeinsam können wir diese Krise überwinden! Bleibt gesund! Nous vivons une période difficile pour nous tous et personne ne doit être laissé pour compte. Mirka et moi avons décidé de personnellement faire don d'un million de francs suisses aux familles les plus défavorisées en Suisse.

Notre contribution n'est qu'un début. Nous espérons que d'autres se joindront à nous pour aider encore plus de familles dans le besoin. Ensemble, nous pouvons surmonter cette crise! Restez en bonne santé!

Una publicación compartida por Roger Federer (@rogerfederer) el