Roger Federer: Ich werde nicht bald in Rente gehen,ich habe noch mehr Tennis zu geben



by   |  LESUNGEN 2702

Roger Federer: Ich werde nicht bald in Rente gehen,ich habe noch mehr Tennis zu geben

Jede Präsentation von Roger Federer vor den Medien scheint ein Hinweis auf das Thema seiner Pensionierung zu sein. Es spielt keine Rolle, wann und wo. Der Schweizer Tennisspieler, der derzeitige Nummer 4 der Welt, bekräftigte erneut, dass er im Moment nicht daran gedacht habe, seinen Schläger aufzuhängen, und ist optimistisch hinsichtlich der Erholung nach der letzten Operation im Hinblick auf die Saison 2021.

„Es war ein langer Wiederherstellungsprozess. Fortschritt ist nicht so sehr nach Tagen, sondern nach Wochen. Ich habe das Gefühl, dass es eine gute Verbesserung gegeben hat. Ich bin letzte Woche wieder auf die Platz gegangen und habe fünf Tage lang geübt.

Es hat Spaß gemacht und er hatte es seit Februar nicht mehr gemacht. Ich hoffe, nächstes Jahr Anfang Januar wieder dabei zu sein “, erklärte der Gewinner von 20 Grand Slam-Titeln bei der Präsentation seiner neuen Schuhe.

Roger Federer plant nicht, bald in den Ruhestand zu gehen

„Ich kämpfe um die Rückkehr. Ich möchte wieder auf einem Tennisplatz sein. Ich würde gerne weiter gegen die Besten spielen. Ich habe das Gefühl, ich kann noch ein bisschen mehr geben.

Wenn nicht, wäre es das, aber ich gehe jetzt definitiv nicht vom Tennis weg. Ich mag den geschäftlichen Teil. Es macht Spaß, unternehmerisch tätig zu sein und gleichzeitig Tennisspieler zu sein. Aber ich werde nicht bald in Rente gehen “, fügte der Schweizer hinzu.

Das letzte Mal, dass er auf dem Platz gesehen wurde, war im vergangenen Februar, während der Ausstellung, die er mit Rafael Nadal in Südafrika machte. Später litt er an Muskelbeschwerden und ging durch den Operationssaal, um ihn für den Rest des Jahres 2020 dauerhaft zu entfernen.

Jetzt hat er die nächste Saison im Visier und möchte weiterhin wettbewerbsfähig bleiben und seinen Einzelrekord bei den Grand Slams wiedererlangen.