Frances Tiafoe: Serena Williams und Venus Williams haben etwas Ikonisches geleistet



by   |  LESUNGEN 401

Frances Tiafoe: Serena Williams und Venus Williams haben etwas Ikonisches geleistet

Frances Tiafoe erinnert sich noch genau daran, wie sie Serena und Venus Williams im Wimbledon-Finale gegeneinander spielen sah und hoffte, eines Tages eine erfolgreiche Tennisspielerin zu werden. Tiafoe, 24, war noch ein Baby, als Serena 1999 bei den US Open ihren ersten Grand-Slam-Titel gewann.

Serena, 41, beendete ihre Karriere mit 23 Grand Slams. Auf der anderen Seite ist die 42-jährige Venus immer noch aktiv und hat sieben Grand Slams in ihrer Sammlung. Tiafoe, der im Januar 25 Jahre alt wird, belegt den 19.

Platz der Weltrangliste und hat kürzlich bei den US Open sein erstes Grand-Slam-Halbfinale erreicht.

Tiafoe über seine Inspiration durch die Williams-Schwestern:

"Serena und Venus haben Tennis gespielt, selbst als ich so aufgestiegen bin, ich meine, vor sieben oder acht Jahren habe ich sie beim Wimbledon-Finale gegeneinander spielen gesehen, in einer überwiegend von Weißen dominierten Sportart, ich schaue zu meinem Vater, das ist iconisch.

Ich sage nicht, dass ich sie sein will, weil sie einzigartig sind. Aber ich will so in Erinnerung bleiben. Und ich denke, wenn man das schafft, ist es verrückt. Ich meine, man wird für immer in Erinnerung bleiben und genau das will ich", sagte Tiafoe auf dem Podcast The Old Man And The Three.

Nach einer starken Saisonende 2022 wird Tiafoe in der Saison 2023 eine gute Leistung anstreben. Im September verpasste Tiafoe knapp sein erstes Grand-Slam-Finale, als er im fünften Satz vom späteren Sieger Carlos Alcaraz knapp geschlagen wurde.

Im Januar wird Tiafoe bei den Australian Open eine weitere gute Grand-Slam-Leistung anstreben. Auf dem Melbourne Park hat Tiafoe bisher das Viertelfinale im Jahr 2019 erreicht. Vor dem Turnier wird Tiafoe nicht wirklich zu den Topfavoriten auf den Titel gezählt.

Es bleibt abzuwarten, ob Tiafoe eine starke zwei Wochen hinlegen und möglicherweise den Titel bei den Australian Open gewinnen kann.