Das Geheimnis von Kevin Andersons Karriereerfolg in 10 Punkten



by   |  LESUNGEN 772

Das Geheimnis von Kevin Andersons Karriereerfolg in 10 Punkten

Kevin Michael Anderson (* 18. Mai 1986 in Südafrika) ist ein ehemaliger südafrikanischer Tennisprofi. Am 16. Juli 2018 erreichte er seinen karrierebesten Rang der Association of Tennis Professionals (ATP) als Nummer 5 der Welt.

Er war der erste Südafrikaner, der unter die Top 5 kam, seit Kevin Curren am 23. September 1985 die Nummer 5 war. Hier sind 10 Gründe, die meiner Meinung nach der Schlüssel zu seinem Erfolg im Tennis waren:

  1. Kevin konzentriert sich zu 100 % auf den Prozess und den Weg zum Erfolg.

    Er ist offen für Vorschläge seines Teams und lässt sich coachen. Er hört zu und berücksichtigt alles.

  2. Er versorgt sein Team mit nützlichen und umsetzbaren Fragen. Ich kann ihn mit einem Formel-1-Fahrer vergleichen, der seinem Mechanikerteam Informationen darüber gibt, wie man das beste, schnellste und zuverlässigste Auto bekommt.

    Darüber hinaus ist er von einem Team umgeben, das seine Rollen versteht, kein Ego hat und für eine konsistente, effektive und klare Kommunikation zwischen sich und Kevin sorgt.

  3. Er ist sehr diszipliniert in seiner Karriere und in seinem täglichen Lebensstil.

    Vor allem, wenn es um "Basics" wie Schlaf, Ernährung etc. geht.

  4. Er entwickelte Routinen und Gewohnheiten wie die besten Spieler der Welt.
  5. Er hat die Fähigkeit, Wiederholungen zu verwalten und zu genießen.
  6. Er liebt es zu trainieren und nicht nur an Wettkämpfen teilzunehmen.

    Er überwacht ständig seine Spielweise, seine Mentalität, seine Sprache und Routinen.

  7. Er bleibt immer unglaublich positiv und optimistisch, egal wie die Punktzahl ist.
  8. Er erkennt, dass es nie vorbei ist und zwingt seinen Gegner, das Spiel zu gewinnen.
  9. Er widmet viel Zeit und jeden Tag Momenten, die dem Aufwärmen und dem Cool-down-Stretching gewidmet sind.

    (Auch nach der Finalniederlage gegen Rafa Nadal bei den US Open).

  10. Er möchte das „WARUM“ von allem wissen. Nicht auf eine respektlose Art, sondern auf eine neugierige Art.
Er ist NIE damit zufrieden, „GUT“ zu sein.

Er will der GROSSE sein! Er will (und fordert) jeden Tag das Beste von sich und seinem Team. Am wichtigsten ist, dass Kevin kein Ego hat und extrem bescheiden ist!!!