Jelena Jankovic wurde Mutter!



by   |  LESUNGEN 515

Jelena Jankovic wurde Mutter!

Jelena Jankovic, ehemalige WTA-Nummer 1 der Welt, wurde Mutter: Die Serbin brachte ein Mädchen zur Welt. Die ehemalige Tennisspielerin hat die Nachrichten nicht in den sozialen Medien veröffentlicht, um ihre Privatsphäre zu wahren, aber die Nachrichten wurden von serbischen Medien bestätigt.

Der Vater des Mädchens ist laut serbischen Medien ein Belgrader Arzt namens Branko Barac. Im Jahr 2020 erwog die frühere Nummer eins der Welt eine Rückkehr zur WTA-Tour, von der sie seit fast vier Jahren abwesend ist, doch dann kam die Nachricht von ihrer Schwangerschaft.

Wir müssen uns daran erinnern, dass das letzte von Jelena gespielte Turnier die US Open 2017 waren, als sie in der ersten Runde verlor. In ihrer Karriere hat Jankovic 15 WTA-Titel gewonnen und sogar ein Grand-Slam-Finale gespielt und verloren.

Letzten Sommer spielte sie das von Novak Djokovic organisierte Ausstellungsspiel, die Adria Tour, die nach den Infektionen mit COVID-19 aufgrund der mangelnden Einhaltung der Gesundheitsvorschriften zu Kontroversen und Katastrophen führte.

Jelena sagte bei dieser Gelegenheit: "Eine Rückkehr zur Tour? Wir werden sehen. Es ist derzeit schwer zu planen. Ich kann sagen, dass ich mich gut fühle. Ich habe mich nie offiziell zurückgezogen und die Tür ist offen."

Jelena Jankovics Karriere

Als Finalistin bei den US Open 2008 war Jelena vom 11. bis 17. August desselben Jahres und erneut vom 6. Oktober bis 1. Februar 2009 die Nummer 1 der Welt. In ihrer Karriere hat sie 15 WTA-Turniere und 1 WTA 125-Turnier im Einzel gewonnen (zwischen einschließlich des Premier Mandatory of Indian Wells) und zwei im Doppel, gewann auch das Wimbledon-Turnier im gemischten Doppel mit dem Briten Jamie Murray.

Bei den Slams hat er außerdem vier Halbfinale: eines bei den Australian Open 2008 und drei bei den French Open 2007, 2008 und 2010. In Wimbledon erreichte sie jedoch fünf Mal das Viertelfinale: in 2006, 2007, 2008, 2010 und 2015.

Außerdem erreichte sie beim WTA-Finals dreimal das Halbfinale: 2008, 2009 und 2013. Sie nahm einmal an den Olympischen Spielen teil, an den Olympischen Spielen 2008 in Peking, und erreichte das Viertelfinale.