Caroline Wozniacki über Ostapenko: Ich habe einmal mit ihr geübt, dann nie wieder



by   |  LESUNGEN 680

Caroline Wozniacki über Ostapenko: Ich habe einmal mit ihr geübt, dann nie wieder

Caroline Wozniacki schien Jelena Ostapenko Schatten zu spenden, als sie während ihres Spielkommentars verriet, dass sie einmal mit der Lettin trainiert hatte und nie wieder. Am Sonntag spielte Ostapenko im Achtelfinale der Australian Open gegen Cori Gauff und die ehemalige Australian-Open-Siegerin Wozniacki kommentierte das Match für ESPN.

Die 25-jährige Ostapenko hat sich auf der WTA-Tour einen Namen gemacht und es ist kein Geheimnis, dass sie nicht zu den Lieblingsspielerinnen in der Umkleidekabine gehört. „Sagen wir einfach, ich habe einmal mit ihr trainiert und mich entschieden, es nicht noch einmal zu tun“, sagte Wozniacki während ihres Kommentars zum Match zwischen Ostapenko und Gauff für ESPN.

Wozniacki sprach über Ostapenko

Nach dem Sieg über Gauff wurde Ostapenko gefragt, ob es für die Tour besser wäre, wenn mehr Spielerinnen wie sie wären. „Bei mir wird es auf dem Platz nie langweilig (lacht), also denke ich, dass das den Fans gefällt.

Natürlich kann ich manchmal etwas übertreiben, aber ich bin generell ein emotionaler Mensch. Es ist immer schwer, diese Balance zu finden. Wie ich immer sagte, ist es von außen leicht zu beurteilen, aber wenn du bei mir bist, ist es ein bisschen anders.

Alle Menschen sind anders. Jemand ist ruhiger. Jemand ist emotionaler. Also versuche ich, ein Gleichgewicht zu finden, und ich suche es jetzt. Ich habe das Gefühl, dass diese Woche ein bisschen besser ist (lacht)“, sagte Ostapenko.

Wozniacki, die Australian Open-Siegerin von 2018, spielte viermal gegen Ostapenko, schaffte es aber nie, die Lettin zu schlagen. 2016 war Jelena Ostapenko noch ein Teenager, als sie Wozniacki in New Haven besiegte. Im folgenden Jahr spielten Ostapenko und Wozniacki noch dreimal, wobei die Lettin jedes Mal gewann.

Ihr letztes Match fand im Viertelfinale der French Open 2017 statt, als Ostapenko Wozniacki in drei Sätzen besiegte. Nachdem sie Wozniacki besiegt hatte, gewann Ostapenko ihren ersten Grand-Slam-Titel bei den French Open.