Iga Swiatek kritisiert Anastasia Potapovas kontroverse Entscheidung in Indian Wells

Swiatek war nicht glücklich über Potapovas Aktionen.

by Faruk Imamovic
SHARE
Iga Swiatek kritisiert Anastasia Potapovas kontroverse Entscheidung in Indian Wells

Iga Swiatek gab zu, überrascht zu sein über Anastasia Potapovas Entscheidung, beim Betreten des Courts in Indian Wells das Trikot des russischen Fußballclubs Spartak Moskau zu tragen. Am Montag trug die Weltranglisten-28.

Potapova ein Spartak-Moskau-Trikot, als sie den Court für ihr Drittrunden-Match gegen Jessica Pegula betrat.

Potapovas umstrittene Entscheidung sorgte für Ärger, da viele dachten, dass sie in dem Moment, in dem jeder Russlands Handlungen in der Ukraine verurteilt, eine politische Botschaft sendete.

Potapova verteidigte sich später damit, dass sie ein Spartak-Fan sei und nichts weiter. Swiatek sprach mit der WTA über die Situation, die ihr versicherte, dass solche Situationen nicht mehr vorkommen werden.

Swiatek zur Potapova-Kontroverse

"Ich war überrascht, da ich dachte, dass sie sich bewusst ist, dass sie ihre Ansichten selbst als Fan des Teams zu solchen Zeiten nicht zeigen sollte.

Ich sprach mit der WTA und erfuhr, dass diese Situationen wahrscheinlich weniger vorkommen werden, da den Spielerinnen erklärt wird, dass es jetzt nicht erlaubt ist, für russische Teams zu werben, was mich ein wenig beruhigte.

Andererseits denke ich, dass die Botschaft viel früher hätte gesendet werden müssen", sagte Swiatek gegenüber Przeglad Sportowy, wie von Diego Barbiani enthüllt.

Am selben Tag behauptete die Ukrainerin Lesia Tsurenko, dass WTA-CEO Steve Simon ihr gesagt habe, sie solle nicht verärgert sein, wenn russische und belarussische Spielerinnen ihre Regierungen unterstützen.

"Vor einigen Tagen hatte ich ein Gespräch mit unserem WTA-CEO Steve Simon und war absolut schockiert über das, was ich gehört habe. Er sagte mir, dass er selbst den Krieg nicht unterstütze, aber wenn Spielerinnen aus Russland und Belarus ihn unterstützen, sei dies nur ihre eigene Meinung und die Meinung anderer Menschen solle mich nicht verärgern.

Gleichzeitig bemerkte er, dass wenn ihm das passieren würde und er an meiner Stelle wäre, er sich schrecklich fühlen würde", sagte Tsurenko gegenüber BTU.

Iga Swiatek Anastasia Potapova Indian Wells
SHARE