Elena Rybakina zieht sich eine Woche vor Wimbledon aus Eastbourne zurück

Rybakina wird diese Woche nicht ihren dritten Auftritt in Eastbourne haben.

by Ivan Ortiz
SHARE
Elena Rybakina zieht sich eine Woche vor Wimbledon aus Eastbourne zurück

Elena Rybakina hat sich diese Woche vom WTA-250-Event in Eastbourne zurückgezogen und sich auf die Virusinfektion, die sie sich in Paris zugezogen hat, und „ein weiteres kleines Problem“, das sie sich in Berlin zugezogen hat, berufen.

Rybakina, die bestgesetzte Spielerin in Eastbourne, sollte heute ihr Erstrundenspiel bestreiten. Da Wimbledon nächste Woche beginnt, beschloss Rybakina, die nächsten Tage zu nutzen, um zu versuchen, sich von der Virusinfektion zu erholen, die sie auch dazu zwang, ihr Match in der dritten Runde der French Open abrupt aufzugeben.

„Leider muss ich mich heute hier in Eastbourne zurückziehen. Ich erhole mich immer noch von dem Virus, den ich in Paris hatte, und nach Roland Garros war es wirklich hart. Ich habe auch noch ein weiteres kleines Problem in Berlin aufgegriffen.

Deshalb haben mein Team und ich beschlossen, dass es besser wäre, diese Woche zu erholen und uns auf Wimbledon vorzubereiten. Ich wünsche dem Turnier hier in Eastbourne eine tolle Woche und hoffe, dass ich nächstes Jahr wieder dabei sein kann“, sagte Rybakina in einer Erklärung.

Rybakina sagte in Eastbourne, sie sei nicht 100 %ig

In ihrer Pressekonferenz vor dem Turnier verriet Rybakina, dass es ihr immer noch nicht gut gehe. Es schien jedoch, dass Rybakina bereit war, in Eastbourne anzutreten. „Eigentlich war es hart.

Nachdem ich mich bei den French Open zurückgezogen hatte, ging ich zurück ins Hotel und es war noch schlimmer, so dass ich ein paar Tage in Paris bleiben musste, ohne das Zimmer zu verlassen. Ich begann meine Vorbereitungswoche, nachdem ich nur langsam angefangen hatte, und es war schwierig, da es sich um einen Virus handelte.

Ich denke also immer noch, dass ich körperlich nicht zu 100 Prozent dort bin, wo ich sein möchte, aber langsam wird es besser und ich hoffe, dass ich hier noch ein paar Spiele bestreiten und mich in Wimbledon wohler fühlen kann“, sagte Rybakina in Eastbourne, bevor sie sich aus dem Turnier zurückzog.

Letzte Woche startete Rybakina ihre Rasensaison in Berlin, wo sie ihr erstes Match gewann, bevor sie im Achtelfinale eine überraschende Niederlage gegen Donna Vekic hinnehmen musste. Rybakina reist nun nach Wimbledon, nachdem sie vor den Championships nur zwei Matches auf Rasen ausgetragen hat.

Elena Rybakina Wimbledon
SHARE