Holger Rune verteidigt Caroline Donzella

Die Tenniswelt hat in den letzten Monaten viel über den Formverlust des 20-jährigen Tennisspielers Holger Rune gesprochen

by Faruk Imamovic
SHARE
Holger Rune verteidigt Caroline Donzella
© Getty Images Sport/Clive Brunskill

Die Tenniswelt hat in den letzten Monaten viel über den Formverlust des 20-jährigen Tennisspielers Holger Rune gesprochen. Kritiker und Fans versuchen ständig, die Gründe für seinen Formabfall zu ergründen, wobei einige den Finger auf seine Freundin, Caroline Donzella, zeigen.

Rune selbst ist jedoch anderer Meinung.

Runes klare Botschaft: "Es liegt an mir"

Nach einer Reihe von Niederlagen seit Wimbledon, bei denen Rune nur ein Match gewann und sieben Mal verlor, kamen Gerüchte auf, dass Donzella, mit der Rune seine Beziehung im September über einen Instagram-Post öffentlich machte, der Grund für seine schlechte Form sei.

Aber Rune trat dem entschieden entgegen. "Die Ergebnisse sind niemandes Schuld. Es liegt an mir. Es hat absolut nichts mit ihr zu tun," betonte Rune in einem Video, das auf Expressen veröffentlicht wurde.

Boris Becker wird Runes neuer Trainer

Inmitten dieser Kontroversen hat Rune einen bedeutenden Schritt gemacht, um seine Karriere wieder in Schwung zu bringen.

Er hat sich mit der deutschen Tennislegende Boris Becker zusammengeschlossen. Becker, der sechsfache Grand Slam-Sieger und ehemalige Weltranglistenerste, verriet kürzlich, dass er für den Rest der Saison 2023 mit Rune zusammenarbeiten wird.

Die beiden hatten bereits seit geraumer Zeit Kontakt. "Es macht mich ein wenig stolz, dass er mich gefragt hat. Der Kontakt besteht schon lange. Jetzt passte es sehr gut. Mein Kalender erlaubt es und ich war immer an Holger interessiert, weil er mit so viel Einsatz und Temperament auf dem Tennisplatz steht," sagte Becker gegenüber dem Eurosport Deutschland Podcast.

Holger lud Becker zu einer Trainingswoche in Monte-Carlo ein, bei der Becker auch ausführliche Gespräche mit Runes Mutter Aneke und seinem Leistungstrainer Lapo Becherini führte. Obwohl Becker nicht beim Turnier in Stockholm dabei sein konnte, wird er in der kommenden Woche in Basel an Runes Seite sein.

Das große Ziel für das Duo? Die Qualifikation für die Nitto ATP Finals in Turin. Es bleibt abzuwarten, ob die Zusammenarbeit mit Becker Holger Rune dabei helfen wird, seine Formkrise zu überwinden.

Holger Rune
SHARE