Nick Kyrgios und die Debatte um Carlos Alcaraz: Leistung und Kritik



by FARUK IMAMOVIC

Nick Kyrgios und die Debatte um Carlos Alcaraz: Leistung und Kritik
© Getty Images Sport/Kelly Defina

Nick Kyrgios, bekannt für seine direkte Art, hat sich kürzlich zur Kritik von Boris Becker an Carlos Alcaraz geäußert. Becker hatte behauptet, dass Alcaraz in der zweiten Hälfte der Saison 2023 "durchschaut" wurde.

Nachdem er sechs der ersten zehn Turniere des Jahres gewonnen hatte, konnte Alcaraz nach seinem Wimbledon-Sieg keinen weiteren Titel in den folgenden sieben Turnieren erringen. Becker meinte dazu, dass "sich andere Spieler weiterentwickelt haben, Alcaraz jedoch nicht." Kyrgios reagierte auf Beckers Einschätzung über Alcaraz' Formtief mit einer deutlichen Aussage auf X: "Unddddddd Alcaraz würde Becker zerstören… NÄCHSTER."

Alcaraz’ beeindruckende Leistung und nachfolgende Herausforderungen

Alcaraz hatte einen starken Start in das Jahr, doch selbst er rechnete nicht mit einer so erfolgreichen Rasensaison.

Vor der Rasensaison gab Alcaraz zu, dass es noch Dinge gab, die er über das Spielen auf Gras lernen musste, und setzte daher keine großen Erwartungen an sich selbst. Dann gewann er jedoch beeindruckend hintereinander die Titel beim Queen's Club und in Wimbledon.

Besonders eindrucksvoll war Alcaraz' Wimbledon-Triumph, da er Novak Djokovics Serie von 34 aufeinanderfolgenden Siegen bei den Championships beendete. Danach konnte Alcaraz jedoch in der restlichen Saison 2023 keinen weiteren Titel gewinnen.

Becker kommentierte Alcaraz' Formtief: "Warum ist das so? Sich mit Djokovic zu duellieren, die Nummer 1 der Welt zu werden und zum ersten Mal Wimbledon zu gewinnen – dieses Niveau zu halten, ist das Schwierigste im Tennis.

Jeder kann mal ein gutes Turnier oder ein gutes Jahr haben, aber dieses Niveau über Jahre hinweg zu halten, ist die eigentliche Herausforderung. Mein Lieblingsspruch in diesem Zusammenhang ist: 'Die Umkleidekabine schläft nie'

Das bedeutet, dass die anderen Spieler realisiert haben, wie man gegen Alcaraz spielen muss, um eine Chance gegen ihn zu haben. Das ist passiert. Andere Spieler haben sich entwickelt und Alcaraz nicht."

Nick Kyrgios Carlos Alcaraz Boris Becker