Wie viel verdienen Tennisschiedsrichter?


by   |  LESUNGEN 302
Wie viel verdienen Tennisschiedsrichter?

Giorgio Tarantola, von 1990 bis 2008 Vorsitzender des Richters und später Direktor des Lugano Challenger-Turniers, der 2020 die ATP Monza leiten konnte, sprach über das Schiedsrichtersystem im Tennis. "Die Schiedsrichter sind in der Regel ehemalige gute Spieler, nicht die starken Spieler, aber im Allgemeinen muss man früh anfangen, da man noch sehr jung ist, um mehr über die Methoden und Vorschriften zu erfahren.

Als ich Schiedsrichter auf der ATP Tour war, verdiente ich 1.000 USD pro Woche zuzüglich der bezahlten Kosten “, sagte er gegenüber AGI. Jetzt erhalten die 31 besten Vorsitzenden wie Carlos Bernardes, Kader Nouni, Mohamed Lahyani, Fergus Murphy, Cedric Mourier und Gianluca Moscarella unter anderem 1.500 USD pro Woche.

Sie sind auch in der Lage, Davis Cup-Spiele für den Internationalen Tennisverband zu verhandeln, wodurch Sie bis zu 60-70.000 € pro Jahr verdienen und 25 Wochen arbeiten können. Werden Schiedsrichter von den besten Spielern eingeschüchtert? "Ich habe die Nummer 1 der Welt umvertraut, aber es bleibt nicht viel Zeit darüber nachzudenken, wer auf dem Platz ist.

Stattdessen sollten Sie besser nicht darüber nachdenken. Wenn Sie ein Schiedsrichter sind, wenden Sie das Regelwerk an und versuchen nur, vor so vielen Menschen Ihr Bestes zu geben. Es gibt keine Art von Bevorzugung, aber es kann vorkommen, dass der Turnierleiter einen Schiedsrichter nicht zum Aufschlag zwingt.

Es gibt auch eine schwarze Liste, was bedeutet, dass Schiedsrichter darum bitten, während der Spiele bestimmter Spieler nicht zu dienen. " Währenddessen kommentierte Michail Youzhny seine neue Zusammenarbeit mit Denis Shapovalov: "Sein Team hat Boris Sobkin nach mir gefragt und mich dann angerufen.

Wir haben vereinbart, gemeinsam Turniere in den USA zu verbringen: Cincinnati, Winston Salem, US Open. Ich konnte nicht pünktlich zu Cincinnati sein, also fingen wir von Winston Salem aus an. Wir werden auch in New York sein. Wir machen kurze Ansichten "