Der Belgier Steve Darcis: Ich möchte eines Tages Davis-Cup-Kapitän werden



by   |  LESUNGEN 837

Der Belgier Steve Darcis: Ich möchte eines Tages Davis-Cup-Kapitän werden

Der Belgier Steve Darcis, der zum Ende der Australian Open im Januar in den Ruhestand treten wird, möchte eines Tages Kapitän des belgischen Davis Cup-Teams werden und plant, weiterhin im Tennissport aktiv zu sein.

Darcis spricht für 7sur7 und sagt: "Werde ein Kapitän? Es ist etwas, das mich ansprechen würde, meine Liebe. Ich würde es mögen. Rufst du mich jetzt an Fühlt das Team, dass ich die richtige Person sein kann? Wird Johan aufhören? Es gibt all diese Dinge, die ins Spiel kommen werden.

Sicher ist, dass ich in der Tenniswelt bleiben werde. "Darcis leidet seit einiger Zeit an einer Ellbogenverletzung und fühlt sich erleichtert, jetzt in den Ruhestand zu gehen. "Ich fühle mich erleichtert, in den Ruhestand zu gehen.

Ich habe meinen Ellbogen zu sehr verletzt. Ich habe mich sehr bemüht, wiederzukommen. Ich hatte immer noch ein tolles Niveau und den Wunsch zu spielen, aber es war Zeit aufzuhören. Ich wurde im Januar vom ATP-Cup erwischt.

Ich sagte mir, dass ich in einem Grand Slam enden würde. Ich liebe australien Ich hatte immer noch die Rangliste für Melbourne, also entschied ich, dass es der richtige Ort wäre, um aufzuhören. "Darcis, der in der Rangliste die Top 40 erreichte, sagt, dass sein Sieg über Rafael Nadal in Wimbledon der wichtigste Sieg seiner Karriere bleibt. "Dieses Spiel ist eines der wichtigsten meiner Karriere und eines, auf das ich besonders stolz bin."