Victoria Azarenka wird geimpft und antwortet einem Hasser



by   |  LESUNGEN 8255

Victoria Azarenka wird geimpft und antwortet einem Hasser

Der Ausbruch der COVID-19-Pandemie in den ersten Monaten des Jahres 2020 überraschte alle: Selbst die Tennistouren für Männer und Frauen mussten natürlich in Deckung gehen, indem zahlreiche Kalenderveranstaltungen abgesagt oder verschoben wurden.

Das Wimbledon-Turnier zum Beispiel zog es vor, seine wertvollste Versicherung in Anspruch zu nehmen und alles auf das folgende Jahr zu verschieben, während Roland Garros in Paris von Frühling zu Herbst unter völlig anderen Spielbedingungen versetzt wurde.

In den letzten Wochen des schrecklichen Jahres 2020 scheint sich die Hoffnung auf eine künftige Rückkehr zur Normalität erhellt zu haben: die Entwicklung von Impfstoffen, bei denen es jedoch von Anfang an nicht an widersprüchlichen Meinungen mangelte.

In der Welt des Tennis wurde von Novak Djokovic, Diego Schwartzman und Andrey Rublev, um nur einige zu nennen, eine gewisse Feindseligkeit verzeichnet. Das Gefühl der Ungeduld wurde noch stärker, als ATP und WTA die Spieler ermutigten, sich nach Möglichkeit impfen zu lassen, was von vielen als Verpflichtung empfunden wurde.

Victoria Azarenkas Impfstoff

Die frühere WTA Nummer eins Simona Halep erhielt den Impfstoff Anfang 2021, während in den letzten Wochen die Kanadierin Eugenie Bouchard an der Reihe war, die ihn sofort begeistert auf ihrem Twitter- und Instagram-Account kommunizierte.

Kürzlich berührte es auch die Weißrussin Victoria Azarenka, Finalistin bei den letzten US Open und aktuelle Nummer 15 in der Weltrangliste. Die Tennisspielerin aus Minsk erhielt nach dem Posten ihres Fotos mit dem Patch auf ihrem Arm in den sozialen Medien einen besonders negativen Kommentar von einem Benutzer, der schrieb: "Ich bin erstaunt, dass Sie das Immunsystem Ihres Körpers einem Cocktail unbekannter und nicht lizenzierter Medikamente aussetzen, die als Impfstoff gekennzeichnet und verkauft werden."

Verärgert über diese Worte konterte Vika: "Warum haben Menschen Probleme mit den Entscheidungen anderer Menschen, wenn sie nicht gleich sind? Ich habe niemandem gesagt, dass sie den Impfstoff bekommen soll.

Ich mache es für mich selbst, für mein Wissen und für meinen Glauben an das, was richtig ist." Azarenka hat seit Miami nicht mehr gespielt, wo sie im Achtelfinale in drei Sätzen gegen Ashleigh Barty verlor.