Miami Open: Garbine Muguruza und Naomi Osaka halten den Schwung aufrecht



by   |  LESUNGEN 772

Miami Open: Garbine Muguruza und Naomi Osaka halten den Schwung aufrecht

In der zweiten Runde der Miami Open am Freitag fielen vier Samen aus. Liudmila Samsonova verdrängte Kiki Bertens in nur 55 Minuten mit 6: 2, 6: 1. Dies war der erste Sieg die Russin gegen einen Spielerin in den Top 20. In der dritten Runde spielt Samsonova gegen die 23.

Samen Maria Sakkari. Sakkari besiegte Arantxa Rus in der zweiten Runde mit 6: 2, 6: 3. Sara Sorribes Tormo beendete den Lauf der 13. gesetzten Amerikanerin Jennifer Brady. Die Spanierin ließ den Eröffnungssatz fallen, schrieb aber nach zwei Stunden und 22 Minuten ein Comeback, 3-6, 6-4, 6-1.

In der nächsten Runde wird Sorribes Tormo gegen die Nummer 21 Samen Elena Rybakina spielen. Die Kasachin besiegte Kaia Kanepi mit 6: 4, 6: 1. Anna Kalinskaya gab eine 5-7, 6-2, 7-6 (4) Überraschung über Petra Martic aus dem 20.

Samen bekannt. Die Russin wird gegen die Spanierin Garbine Muguruza um einen Platz im Achtelfinale kämpfen. Die 12. Saat besiegte die Wildcard Xinyu Wang in der zweiten Runde in nur 65 Minuten mit 6: 4, 6: 1. Naomi Osaka gewann ihr 22.

Spiel in Folge mit einem 7-6 (3), 6-4 Sieg gegen Ajla Tomljanovic. Die Japanerin, die am Ende des Turniers wieder die Nummer 1 erreichen könnte, erzielte 36 Asse gegen die Australierin, die ihr trotz des Ergebnisses in geraden Sätzen einige Probleme bereitete.

In der dritten Runde spielt Osaka gegen Nina Stojanovic, die 26. Saat Yulia Putintseva mit 5: 7, 7: 5, 6: 2 überraschte.

Miami Open: Jessica Pegula setzt einen weiteren Rückkampf mit Karolina Pliskova

Karolina Pliskova, die sechste Saat, trifft in diesem Jahr zum dritten Mal auf Jessica Pegula, nachdem beide ihre jeweiligen Spiele in der zweiten Runde gewonnen haben.

Pliskova besiegte Saisai Zheng mit 6: 2, 6: 1, während der 29. Samen Pegula die australische Wildcard Storm Sanders mit 6: 3, 6: 4 besiegte. Bei ihren letzten beiden Treffen in diesem Jahr in Doha und Dubai hatte sich die Amerikanerin gegen die Tschechin als Siegerin erwiesen.

Bianca Andreescu und Amanda Anisimova treten in der vierten Runde gegeneinander an. Die Kanadierin mit die achten Saat besiegte Tereza Martincova mit 7: 6 (5) und 6: 2, während die Amerikanerin mit der 28. Saat den ehemaligen Meister Sloane Stephens mit 6: 3, 6: 3 besiegte.

Ons Jabeur und Sofia Kenin treffen sich in der dritten Runde. Jabeur, der 27. Samen, besiegte Paula Badosa in zwei Stunden und 36 Minuten mit 7: 6 (6), 5: 7, 7: 5. Die Nummer 4 Kenin kam von einem Defizit von einem Satz, um Andrea Petkovic in einer Stunde und 59 Minuten mit 6-7 (6), 6-1, 6-3 zu verdrängen.

Elise Mertens und Anett Kontaveit spielen das letzte Spiel der dritten Runde in der unteren Hälfte der Miami Open. Mertens mit dem 16. Samen besiegte die Britin Katie Boulter mit 6: 4, 6: 1, während Estland den 22. Samen Sorana Cirstea mit 6: 3, 4: 6, 6: 4 besiegte.