French Open: Ekaterina Alexandrova besiegt Venus Williams in der 1. Runde schnell



by   |  LESUNGEN 1139

French Open: Ekaterina Alexandrova besiegt Venus Williams in der 1. Runde schnell

Die frühere Nummer 1 der Welt, Venus Williams, verlor am Dienstag in der ersten Runde der French Open 2021. Ekaterina Alexandrova, die auf Platz 32 gesetzte Russin, verdrängte die 40-Jährige mit 6:3, 6:1 in nur 56 Minuten.

Williams gewann 45% ihrer Punkte beim ersten Aufschlag und nur 19% weniger Punkte bei ihrem zweiten Aufschlag. Im Vergleich dazu gewann die Russin 71 % ihrer Punkte beim ersten Aufschlag und 50 % der Punkte beim zweiten Aufschlag.

Alexandrova hatte dreimal so viele Winner wie Williams – 18 zu 6. Sie beendete das Match mit 19 ungezwungenen Fehlern, vier weniger als Williams. Nach dieser Niederlage befindet sich Williams in einer Pechsträhne von vier Spielen – seit den Miami Open.

Bei den sieben Turnieren, die sie in dieser Saison gespielt hat, hat sie nur zwei Matches gewonnen – in den ersten Runden der Yarra Valley Classic und der Australian Open im Januar. In Paris trifft Alexandrova in der zweiten Runde auf Barbora Krejcikova.

French Open: Gemischte Ergebnisse für Französinnen

Die Französin Kristina Mladenovic zog mit einem 6:4, 6:0-Sieg gegen die slowakische Qualifikantin Anna Karolina Schmiedlova in die zweite Runde ein. Mladenovic traf 26 Winner zu den sechs von Schmiedlova und hatte 35 ungezwungene Fehler gegenüber den 25 ihrer Rivalin.

In der zweiten Runde spielt Mladenovic gegen die 30-gesetzte Anett Kontaveit. Zwei Stunden und 15 Minuten brauchte die Estin, um an die Qualifikantin aus Schweiz Viktorija Golubic vorbeizukommen. Kontaveit verlor den ersten Satz gegen Golubic, erholte sich dann aber mit einem 6-7(4), 7-6(5), 6:0-Sieg.

Die Polin Magda Linette spielt gegen die Nummer 1 der Welt, Ashleigh Barty, um einen Platz in der dritten Runde. Linette besiegte die französische Wildcard Chloe Paquet mit 6:3, 6:3 in der ersten Runde in einer Stunde und 27 Minuten.

Qiang Wang aus China feierte bei den French Open einen eigenen Comeback-Sieg gegen Su-Wei Hsieh aus Chinese Taipeh. Wang verlor den ersten Satz mit 2:6, hielt aber fest, um Hsieh zu vereiteln. Nach zwei Stunden und 25 Minuten Spielzeit gewann Wang 2-6, 6-4, 7-5.

In der zweiten Runde trifft Wang entweder auf die 24 gesetzte Coco Gauff oder die serbische Qualifikantin Aleksandra Krunic. Fotokredit: Roland Garros Twitter