Die sich noch erholende Simona Halep zieht sich von den Bad Homburg Open zurück



by   |  LESUNGEN 3472

Die sich noch erholende Simona Halep zieht sich von den Bad Homburg Open zurück

Die Weltnummer 3 Simona Halep wird bei den Bad Homburg Open, die nächste Woche beginnen, nicht spielen. Das gab die Rumänin, die in die deutsche Stadt gereist ist, über ein Video bekannt, das sie auf ihrem Sozialen-Media-Kanal geteilt hat.

Halep hat sich noch immer nicht von einer Wadenverletzung erholt. „Hallo zusammen, ich bin hier in Bad Homburg… Aber ich möchte nur ankündigen, dass ich diese Woche nicht antreten werde, weil mein Kalb nicht wettkampfbereit ist“, teilte Halep in ihrem Video mit.

„Ich fühle mich deswegen schlecht und bin traurig, weil es ein wunderschöner Ort ist und gleichzeitig möchte ich allen von hier danken, weil die Bedingungen großartig sind und ich die Zeit hier wirklich genossen habe.“ Schließlich fügte sie hinzu: „Ich werde weiter üben, weil ich in Wimbledon spielen möchte.

Aber jetzt muss ich auf meinen Körper aufpassen und sehen, wie die Genesung verläuft.“

Simona Halep wurde vor Roland Garros verletzt

Halep riss sich während ihres Zweitrundenspiels gegen Angelique Kerber bei den Rome Open im Mai den linken Wadenmuskel.

Die Verletzung warf auch die ehemalige Nummer 1 der Welt, den French Open-Siegerin von 2018, im Laufe dieses Monats vom Platz. Halep ist die Titelverteidigerin von Wimbledon und hat die letzte Ausgabe des Turniers 2019 gewonnen.

Die 29-Jährige besiegte Serena Williams im Finale und gewann ihren zweiten Major. Inzwischen wäre Simona Halep vor ihrer Entscheidung, sich von den Bad Homburg Open zurückzuziehen, die Nummer 1 des Turniers gewesen.

Dies ist die erste Ausgabe des Turniers, das vom 20. bis 26. Juni ausgetragen wird. Weitere Spielerinnen, die in Bad Homburg spielen werden, sind Petra Kvitova, Victoria Azarenka, Nadia Podoroska, Jessica Pegula und Amanda Anisimova. Auch die Deutschen Angelique Kerber und Laura Siegemund wurden für das Turnier bestätigt.