Ladies Open Lausanne: Tamara Zidansek und Fiona Ferro erreichen die zweite Runde

Camila Giorgi, Clara Burel und Anna Blinkova erreichten ebenfalls das Achtelfinale.

by Ivan Ortiz
SHARE
Ladies Open Lausanne: Tamara Zidansek und Fiona Ferro erreichen die zweite Runde

Die ersten beiden Spieltage der Ladies Open Lausanne waren ziemlich hektisch, wobei der Regen die Hauptrolle spielte. Am Montag zog Top-gesetzte Tamara Zidansek mit einem Sieg über die Russin Marina Melnikova in die zweite Runde ein.

Die Slowenin ließ den ersten Satz fallen, änderte jedoch den Spielverlauf und erzielte nach fast zwei Stunden Spielzeit einen 2-6, 6-3, 6-2 Sieg. In der zweiten Runde trifft Zidansek entweder auf eine weitere Russin in Varvara Gracheva oder auf die Luxemburgerin Mandy Minella.

Eine weitere Russin, die auf Platz acht gesetzte Anna Blinkova, gewann am Dienstag ihr Auftaktspiel. Blinkova besiegte Olga Govortsova aus Weißrussland mit 2-6, 6-4, 6-2 in zwei Stunden und sechs Minuten. Im Achtelfinale spielt Blinkova gegen die italienische Qualifikantin Lucia Bronzetti.

Bronzetti gewann in 68 Minuten gegen die Schweizerin Wildcard Tess Sugnaux 6:1, 6:0.

Ladies Open Lausanne: Schweizer Spielerinnen sind ausgeschieden

Die Nummer 2 Samen Fiona Ferro gewann in der ersten Runde das französische Derby gegen Harmony Tan.

Ferro gewann 7-5, 6-2 in einer Stunde und 29 Minuten. In der zweiten Runde spielt Ferro gegen die amerikanische Wildcard Alycia Parks. Parks verdrängte die Deutsche Anna-Lena Friedsam mit 6-3, 3-6, 6-4 in ihrem Erstrunden-Duell.

Auch Ferros Landsfrau Clara Burel schaffte es in die zweite Runde. Burel besiegte die Schweizerin Susan Bandecchi mit 6:0, 6:2 in der ersten Runde in 65 Minuten. In der zweiten Runde spielt Burel entweder gegen den sechstgesetzten Arantxa Rus oder gegen Kamilla Rakhimova.

Die Russin Natalia Vikhlyantseva besiegte Katarina Zavatska bei ihrem Debüt am Montag mit 4:6, 6:4, 6:0. Vikhlyantseva brauchte zwei Stunden und 26 Minuten, um den Sieg zu vollenden. In der zweiten Runde spielt sie entweder gegen die griechische Qualifikantin Valentini Grammatikopoulou oder die an siebte gesetzte Italienerin Jasmine Paolini.

Auch Paolinis Landsfrau, die fünftgesetzte Camila Giorgi, erreichte bei den Ladies Open Lausanne die zweite Runde. Giorgi erzielte einen 64-minütigen Sieg gegen die norwegische Qualifikantin Ulrikke Eikeri mit 6:2, 6:0.

In der zweiten Runde spielt Giorgi gegen die Kasachin Zarina Diyas. Diyas besiegte die Schweizerin Wildcard Simona Waltert in der ersten Runde mit 6-4, 6-4.

Tamara Zidansek Camila Giorgi Anna Blinkova
SHARE