WTA Indian Wells: Siniakova stoppt Comeback von Kim Clijsters in der 1. Runde



by   |  LESUNGEN 1029

WTA Indian Wells: Siniakova stoppt Comeback von Kim Clijsters in der 1. Runde

Die Rückkehr des zweifachen ehemaligen Indian-Wells-Champions Kim Clijsters in die kalifornische Wüste endete am Donnerstag mit einer Niederlage in der ersten Runde gegen Katerina Siniakova. Die Rückkehr der zweifachen ehemaligen Indian-Wells-Meisterin Kim Clijsters in die kalifornische Wüste endete am Donnerstag mit einer Niederlage in der ersten Runde gegen Katerina Siniakova.

Die Tschechin gewann 6-1, 2-6, 6-2 in einer Stunde und 36 Minuten. Siniakova raste durch den ersten Satz und Clijsters spielte im zweiten Satz eine hervorragende Aufholjagd, um das Match auszugleichen. Siniakova steigerte ihr Niveau jedoch im dritten Satz und ging zu Beginn des Satzes eine Break ein.

Ein zweiter Aufschlag half Siniakova, den Satz und das Match zu gewinnen und in die zweite Runde einzuziehen. In ihrem Interview auf dem Platz nach dem Spiel teilte Siniakova mit, was es für sie bedeutete, gegen die Belgierin zu spielen und zu gewinnen.

"Es war wirklich. Ich habe mich (darauf) eigentlich gefreut, denn ich erinnere mich, als ich jung war und ihr beim Spielen zugesehen habe, und sie hat immer großartige Leistungen gezeigt. Es ist also unglaublich, dass ich mit ihr auf dem Platz bleiben konnte.“ In der zweiten Runde trifft Siniakova auf die zehntgesetzte Angelique Kerber.

Indian Wells: Caroline Garcia besiegt die Landsfrau von Kim Clijsters

Siniakovas Landsfrau Marie Bouzkova hatte in ihrem Erstrunden-Match bei den BNP Paribas Open jedoch kein großartiges Ergebnis. Die italienische Qualifikantin Martina Trevisan besiegte Bouzkova mit 6-4, 6-7(8), 6-4 in drei Stunden und 52 Minuten.

Trevisan spielt in der zweiten Runde gegen die 18 gesetzte Anett Kontaveit. Die Französin Caroline Garcia besiegte Kirsten Flipkens in ihrem Erstrunden-Duell und erreichte die zweite Runde. Garcia brauchte zwei Stunden und neun Minuten, um aus einem Rückstand von einem Satz herauszukommen und die belgischen Qualifikantin mit 5-7, 6-4, 6-0 zu schlagen.

Nach ihrem Sieg sagte Garcia: „Wir hatten in der Vergangenheit ein paar Kämpfe und soweit ich mich erinnere, waren es meistens drei Sätze. Sie begann das Match sehr gut. Sie kommt von dem Qualifikation, also ist sie sehr selbstbewusst und für mich war es eine harte Vorbereitung.

Ich fühlte mich ein bisschen nicht wie ich selbst, aber ich kämpfte in jedem Punkt weiter. Ich denke, es hat sich wirklich verbessert und am Ende des ersten Satzes war es wirklich eng. Der zweite Satz ging mehr in meine Richtung, aber sie kämpfte weiter und ich blieb solider.“ Um einen Platz in der dritten Runde in Indian Wells spielt Garcia gegen den 15. gesetzten Coco Gauff. Fotokredit: Michael Cummo/BNP Paribas Open