Transylvania Open: Jaqueline Cristian erreicht die zweite Runde



by   |  LESUNGEN 857

Transylvania Open: Jaqueline Cristian erreicht die zweite Runde

Die sechstgesetzte Marta Kostyuk besiegte Bernarda Pera und erreichte am Dienstag die zweite Runde der Transylvania Open. Die Ukrainerin gewann 6-3, 6-4 in einer Stunde und 13 Minuten. Kostyuk gewann 73 % ihrer ersten Aufschlagpunkte, während Pera 52 % ihrer ersten Aufschlagspunkte gewann.

Kostyuk, die Nummer 55 der Welt, gewann 50% ihrer Punkte beim zweiten Aufschlag, während die Amerikanerin 45% ihrer Punkte beim zweiten Aufschlag gewann. Kostyuk rettete zwei der vier Breakpoints, denen sie gegenüberstand, während sie vier der 10 Breakpoint-Chancen nutzte, die sie bei Peras Aufschlag hatte.

Kostyuk beendete das Match mit 19 Punkten mehr als Peras 53. Um einen Platz im Viertelfinale spielt Kostyuk gegen Mona Barthel. Im Erstrunden-Match zwischen zwei Rumäninnen setzte sich Wildcard Irina Bara gegen ihre an siebte gesetzte Landsfrau Irina-Camelia Begu durch.

Bara gewann 7-6 (2), 0-6, 6-4 in zwei Stunden und 26 Minuten, obwohl sie neun Punkte weniger gewann als Begus 99. Bara spielt in der zweiten Runde gegen die Schwedin Rebecca Peterson. Peterson besiegte die kroatische Lucky Loser Jana Fett 6-1, 6-3 in einer Stunde und 12 Minuten.

Peterson wurde im Laufe des Matches nur einmal gebrochen, während sie fünf der elf Chancen verwandelte, die sich ihr boten. Sie beendete das Match mit 59 Punkten zu Fetts 38.

Transylvanian Open: Jaqueline Cristian ist erfolgreich gestartet

Eine weitere Rumänin, die am Dienstag in Cluj-Napoca das Achtelfinale erreichte, war Jaqueline Cristian.

Nach einem Rückstand von einem Satz setzte Cristian Kaja Juvan 3-6, 7-6 (8), 7-6 (3) in zwei Stunden und 46 Minuten durch und sparte dabei ein paar Matchbälle. Für einen Platz im Viertelfinale trifft Cristian auf die fünftgesetzte Ajla Tomljanovic.

Auch die Russin Varvara Gracheva sicherte sich mit einem Sieg über Andrea Petkovic ihren Platz in der zweiten Runde. Gracheva gewann 6-4, 2-6, 6-4 in zwei Stunden und vier Minuten. Als nächstes trifft sie entweder auf die Topgesetzte Simona Halep oder Elena-Gabriela Ruse.

Die Drittgesetzte Emma Raducanu gab ihr mit Spannung erwartetes Debüt bei den Transylvania Open. Raducanu besiegte Polona Hercog 4-6, 7-5, 6-1, um ihr erstes WTA-Match zu gewinnen. Schließlich schaffte es auch Alison Van Uytvanck ins Achtelfinale.

Die Belgierin besiegte Danka Kovinic mit 6:4, 6:4. Van Uytvancks nächste Gegnerin wird entweder Aleksandra Krunic oder die zweitgesetzte Anett Kontaveit sein. Fotokredit: Transylvania Open Twitter