WTA Sydney: Garbine Muguruza und Barbora Krejcikova erreichen das Viertelfinale



by   |  LESUNGEN 920

WTA Sydney: Garbine Muguruza und Barbora Krejcikova erreichen das Viertelfinale

Garbine Muguruza hat am Mittwoch das Viertelfinale der Sydney Tennis Classic erreicht. Die an zweiter Stelle gesetzte Spanierin – und die höchstgesetzte Verbliebene der Auslosung – besiegte Ekaterina Alexandrova in einer Stunde und 26 Minuten mit 6:1, 7:6(4).

Die Spanierin gewann leicht den ersten Satz, aber die Russin feierte im zweiten Satz ein Comeback und erzielte fünf Set Points für sich. Die ehemalige Nummer 1 der Welt rettete sie jedoch, bevor sie den Sieg in geraden Sätzen einfuhr.

Im Interview nach dem Match sagte Muguruza: „Ich glaube, ich habe sehr gut angefangen, richtig gespielt, die Schüsse gemacht. Ich habe das Gefühl, dass sie sehr schnell ein paar ungezwungene Fehler gemacht hat, so dass ich in der Score entkommen und den ersten Satz sehr schnell schließen konnte.

Der zweite Satz würde wahrscheinlich härter werden, vielleicht fing sie an, besser zu spielen. Es wurde gleichmäßiger und ich konnte die sehr wichtigen Set Points retteten, und üben Sie Druck auf sie aus und erzwingen Sie den Tiebreak, denn wenn Sie einmal im Tiebreak sind, haben Sie das Gefühl, dass alles passieren kann.

Da habe ich einfach stark gestanden.“

Sydney Tennis Classic: Elena Rybakina erleidet einen Rückschlag

Im Viertelfinale trifft Muguruza auf eine weitere Russin, Daria Kasatkina. Kasatkina verdrängte Elise Mertens in ihrem Zweitrundenmatch mit 6: 3, 6: 4.

Ons Jabeur setzte sich im Achtelfinale gegen Petra Kvitova durch. Die siebte gesetzte Spielerin aus Tunesien hatte zu Beginn des Matches eine 0-4-Sieg-zu-Niederlage-Bilanz gegen die Tschechin. Beim australischen Turnier holte Jabeur jedoch einen 6: 4, 6: 4 Sieg gegen die ehemalige Nummer 2 der Welt.

Die nächste Gegnerin für Jabeur ist die viertgesetzte Anett Kontaveit. Die Estin, die gut mit Jabeur befreundet ist, verdrängte Elena-Gabriela Ruse in einer Stunde und 16 Minuten mit 6: 3, 6: 1 in ihrem Achtelfinale.

Es war ein guter Tag für die gesetzten Spielerinnen, denn die drittplatzierte Barbora Krejcikova und die fünftgesetzte Paula Badosa erreichten beide das Viertelfinale der Sydney Tennis Classic. Krejcikova gewann gegen Jaqueline Cristian mit 6:1, 7:5, während Badosa Ajla Tomljanovic mit 6:3, 6:4 besiegte.

Die nächste Gegnerin von Krejcikova ist Caroline Garcia. Die Französin erreichte das Viertelfinale, nachdem sie von Elena Rybakina einen Walkover erhalten hatte. Letztere musste wegen einer Verletzung am linken Oberschenkel vom Turnier zurücktreten.

Schließlich erwartet Badosa die Siegerin zwischen Oceane Dodin und Belinda Bencic. Das Match wurde mit Dodin, der 6-2, 5-6 gegen die Schweizerin führte, suspendiert. Fotokredit: AFP