WTA St. Petersburg: Anett Kontaveit, Belinda Bencic, Elise Mertens erreichen 2. Runde



by   |  LESUNGEN 767

WTA St. Petersburg: Anett Kontaveit, Belinda Bencic, Elise Mertens erreichen 2. Runde

Die an Nummer zwei gesetzte Anett Kontaveit benötigte drei Sätze und fast zwei Stunden, um Jil Teichmann in ihrem Erstrundenmatch bei der St. Petersburg Ladies Trophy am Montag zu besiegen. Die Estin setzte sich schließlich in einer Stunde und 57 Minuten mit 6:3, 1:6, 6:3 durch.

Beide Spielerinnen tauschten Breaks im ersten Satz, bevor Kontaveit ein zweites Break einlegte, um die Führung zu übernehmen. Im zweiten Satz revanchierten sich die Schweizerin jedoch, als Kontaveits Level sank. Die Estin gewann nur 33 % ihrer Punkte beim zweiten Aufschlag und sah sich sieben Breakpoints gegenüber.

Während sie fünf davon rettete, konnte sie die beiden anderen nicht retten und erlaubte Teichmann, den Satz zu gewinnen und das Match auszugleichen. Bei ihrem Aufschlag rettete Teichmann beide Breakpoints, denen sie gegenüberstand.

Kontaveit steigerte ihr Niveau im dritten Satz. Sie hatte keinen einzigen Breakpoint und nutzte eine ihrer fünf Breakpoint-Chancen, die sie bei Teichmanns Aufschlag hatte, um das Achtelfinale zu erreichen. Für den Einzug ins Viertelfinale trifft Kontaveit entweder auf Marketa Vondrousova oder Sorana Cirstea.

St. Petersburg Ladies Open: Ekaterina Alexandrova startet stark

Teichmanns Landsfrau Belinda Bencic erwischte es derweil besser in der russischen Stadt. Die fünfte gesetzte wehrte Veronika Kudermetova in zwei Stunden und 22 Minuten mit 6: 2, 4: 6, 7: 6 (5) ab, um die zweite Runde zu erreichen.

Bencic spielt entweder gegen die slowenische Qualifikantin Kaja Juvan oder die Belgierin Alison Van Uytvanck. Eine weitere Belgierin, die an acht gesetzte Elise Mertens, zog ebenfalls in die zweite Runde ein, nachdem sie in ihrer ersten Runde einen harten Sieg errungen hatte.

Beim Match gegen Alize Cornet kam Mertens aus einem Rückstand von einem Satz und einem Rückstand von einem Break im dritten Satz heraus, um in zwei Stunden und acht Minuten einen 3-6, 6-2, 6-4 Sieg zu erringen. Mertens spielt im Achtelfinale entweder gegen Kamilla Rakhimova oder Petra Martic.

Das einzige Match mit nicht gesetzten Spielerinnen bei der St. Petersburg Ladies Trophy am Montag war zwischen Camila Giorgi und Ekaterina Alexandrova. Die Russin zog nach einer Stunde und 44 Minuten am Italienerin vorbei und gewann mit 6: 2, 1: 6, 6: 2. Alexandrova wird entweder gegen die Topgesetzte Maria Sakkari oder ihre russische Landsfrau Anastasia Potapova spielen.