Naomi Osaka plant, beim Indian Wells Masters wieder aktiv zu werden



by   |  LESUNGEN 785

Naomi Osaka plant, beim Indian Wells Masters wieder aktiv zu werden

Die frühere Nummer 1 der Welt, Naomi Osaka, hat bekannt gegeben, dass sie beim Indian Wells Masters wieder in Aktion treten wird. Osaka spielte zuletzt bei den Australian Open, wo sie in der dritten Runde überraschend gegen Amanda Anisimova verlor.

Osaka hielt eine Fragerunde auf Instagram ab, in der sie auf eine der Fragen antwortete, dass Indian Wells ihr nächstes Turnier sein wird. Osaka wurde auch gefragt, was sie zum Spaß macht. "Ich mache gerade viele Dinge.

Ich bin die Art von Person, die immer Projekte am Laufen haben muss, ich erzähle einfach niemandem, was ich tue, bis es herauskommt. Hauptsächlich lese ich in dieser Zeit aber viel", schrieb Osaka.

Osaka wurde von Anisimova überrascht

Anisimova erholte sich von einem Rückstand von einem Satz und schlug Osaka mit 4: 6, 6: 3, 7: 6 (5) und verhinderte, dass die Japanerin ihren Australian Open-Titel verteidigte.

"Ich fand ihre Return auf jeden Fall wirklich erstaunlich", sagte Osaka nach der Niederlage. „Ich hatte in manchen Spielen fast das Gefühl, als würde ich da draußen um mein Leben kämpfen.

Ich dachte ehrlich gesagt auch, dass ich bestimmte Spiele nur aufgrund purer Willenskraft gewonnen habe. Es ist irgendwie interessant, wenn du gegen jemanden spielst, du hast das Gefühl, dass du auch von ihm lernen willst.

Weil ich auch das Gefühl habe, dass ich so zurückkehren möchte, wie sie zurückkehrt. Also werde ich auf jeden Fall zum Übungsplatz gehen und versuchen, meine Returns zu üben – vielleicht nicht morgen, aber wann immer.

Es war ein spannendes Match für mich. Ich hoffe, alle anderen Zuschauer waren begeistert." Osaka spielte keine Events, nachdem es bei den US Open eine überraschende Niederlage in der dritten Runde erlitten hatte.

Osaka kehrte in Australien zurück, als sie ihre Saison beim Melbourne Summer Set 1 begann. Osaka erreichte das Halbfinale des Melbourne Summer Set, bevor es Veronika Kudermetova einen Walkover gab. Osaka war nicht verletzt, aber ihr Körper brauchte etwas Ruhe, da es ihr erstes Turnier seit vier Monaten war.