WTA Doha: Petra Kvitova erneuert Bewerbung um Titelverteidigung mit Erstrunden Sieg



by   |  LESUNGEN 579

WTA Doha: Petra Kvitova erneuert Bewerbung um Titelverteidigung mit Erstrunden Sieg

Am Dienstag gab es bei den Qatar TotalEnergies Open einige bemerkenswerte Überraschungen in der ersten Runde. Die französische Wildcard Caroline Garcia besiegte die Meisterin von 2014, Simona Halep, in ihrem Erstrundenmatch.

Die ehemalige Nummer 4 der Welt brauchte eine Stunde und 33 Minuten, um den Rumänin mit 6:4, 6:3 zu besiegen. Garcia traf 30 Winner, 16 mehr als Haleps 14. Sie ließ auch ihren Aufschlag während des gesamten Matches nicht fallen, obwohl sie mit neun Breakpoints konfrontiert war.

Im Vergleich dazu verwandelte sie zwei der neun Breakpoints, die sie beim Aufschlag die ehemaligen Nummer 1 der Welt hatte. In der zweiten Runde spielt Garcia gegen den vierzehngesetzte Coco Gauff. Die Amerikanerin setzte sich in ihrem Derby in der ersten Runde gegen Shelby Rogers mit 6: 2, 6: 3 in einer Stunde und 12 Minuten durch.

WTA Doha: Garbine Muguruza and Anett Kontaveit erreichen das Achtelfinale

Tereza Martincova besiegte die zehntgesetzte Elina Svitolina in ihrem Eröffnungsrundenspiel. Die Tschechin erholte sich von einem Rückstand von einem Satz und gewann mit 6-7 (2), 7-5, 7-6 (5) in einer Minute vor der Drei-Stunden-Marke.

Das Match hatte mehrere Aufschlagbreaks – Martincova wurde neunmal gebrochen, während Svitolina ihre zehnmal verlor. Um einen Platz im Achtelfinale spielt Martincova gegen die Niederländerin Arantxa Rus. Rus, die eine Lucky Loser im Hauptziehung ist, besiegte die Finalistin von Dubai, Veronika Kudermetova, mit 7: 6 (5), 6: 4 in einer Stunde und 36 Minuten.

Eine weitere Lucky Loser, Jaqueline Cristian, holte in ihrem ersten Rundenspiel einen Überraschungssieg gegen die elftgesetzte Elena Rybakina. Cristian gewann 6-4, 6-3 in einer Stunde und 22 Minuten. Angelique Kerber, an 13.

gesetzt, verlor ebenfalls in der ersten Runde. Jil Teichmann überraschte die Deutsche mit 4:6, 6:3, 6:2 in zwei Stunden und acht Minuten. Nächste Gegnerin der Schweizerin ist Alison Van Uytvanck. Unterdessen erreichten Petra Kvitova und Garbine Muguruza, die Titelverteidigerin bzw.

Finalistin Verteidigerin in der katarischen Hauptstadt, ohne viel Aufhebens die zweite Runde. Die Tschechin rächte ihre Niederlage in St. Petersburg gegen Irina-Camelia Begu und schlug die Rumänin in nur 55 Minuten mit 6:3, 6:1.

In der zweiten Runde spielt Kvitova gegen die an Position 16 gesetzte Elise Mertens, die Jasmine Paolini mit 6:3, 2:6, 7:5 schlug. Kvitova könnte in der dritten Runde gegen die viertgesetzte Anett Kontaveit spielen. Die Estin startete ihre Saison in Katar mit einem 6:2, 6:3-Sieg gegen Ana Konjuh in der zweiten Runde.

Währenddessen besiegte der an fünfter Stelle gesetzte Muguruza – der in der ersten Runde ein Freilos erhalten hatte – in ihrem Zweitrundenmatch Sorana Cirstea mit 7: 6 (4), 6: 1 in einer Stunde und 27 Minuten.

Die Spanierin spielt nun entweder gegen Madison Brengle oder Victoria Azarenka. Zu guter Letzt zog Dubai-Open-Siegerin Jelena Ostapenko ebenfalls in die zweite Runde der Qatar TotalEnergies Open ein. Die an 15 gesetzte Lettin gewann gegen die französische Qualifikantin Oceane Dodin mit 6:4, 6:2 und wird gegen Amanda Anisimova um einen Platz in der dritten Runde spielen.