WTA Monterrey: Leylah Fernandez verlängert Siegesserie mit Titelverteidigung



by   |  LESUNGEN 1288

WTA Monterrey: Leylah Fernandez verlängert Siegesserie mit Titelverteidigung

Leylah Fernandez verteidigte am Sonntag ihren Titel bei den Monterrey Open mit einem Comeback, 6-7(5), 4-6, 7-6(3)-Sieg über Camila Osorio. Das Match war nur acht Minuten von der Drei-Stunden-Marke entfernt, wobei die Kanadierin auf dem Weg zu ihrem Sieg fünf Matchbälle abwehren musste.

Beide Spielerinnen wollten zum zweiten Mal in ihrer Karriere einen WTA-Titel gewinnen. Während Osorio ihren Bogota-Titel aus dem letzten Jahr noch steigern wollte, wollte Fernandez ihr zehntes Match in Folge neben der Trophäe im mexikanischen Event gewinnen.

Dies war auch das erste Mal, dass sich die beiden Spielerinnen auf der WTA-Tour gegenüberstanden, nachdem sie auf der Junior-Tour eine Rivalität hatten, die alle bei den Junior Majors stattfanden. Fernandez führte in ihren direkten Duellen auf der Junior Tour mit 2: 1 und gewann beide Matches, die 2018 und 2019 in Roland Garros stattfanden.

Das einzige Match, das Osorio gegen Fernandez gewann, fand 2018 in Flushing Meadows statt.

Monterrey Open: Die denkwürdige Woche von Leylah Fernandez

Nach dem Match erkannte Fernandez die Bemühungen ihrer Gegnerin an, sie an den Rand zu bringen.

„Heute war es ein sehr, sehr hartes Match, nicht nur körperlich oder tennismäßig, sondern auch mental. Camila, sie ist eine harte Spielerin, gegen die man spielen kann. Sie ist sehr schlau, sie macht Slices, hohe Bälle, es ist sehr unberechenbar.

Ich bin sehr, sehr glücklich, diese harten Momente durchgemacht, gekämpft und Lösungen gefunden zu haben. Und Camila, ich hoffe, wir haben noch viele, viele weitere Endspiele wie dieses, denn ohne sie wäre dieses Turnier, dieses Finale meiner Meinung nach nicht (so) besonders.

In Bezug auf die Rangliste markierte Camila Osorio trotz ihrer Niederlage im Finale der Monterrey Open einen neuen Meilenstein für sich selbst, als sie neun Plätze nach oben kletterte und mit Platz 35 der Welt ein neues Karrierehoch erreichte.

Vor Beginn des Turniers belegte sie den 44. Platz der Weltrangliste. Leylah Fernandez behielt derweil ihren Platz als Weltranglisten-21. Fotokredit: [email protected]