Barbora Krejcikova wird Straßburg ausfallen lassen



by   |  LESUNGEN 548

Barbora Krejcikova wird Straßburg ausfallen lassen

Die Nummer 2 der Welt, Barbora Krejcikova, hat sich aus Straßburg zurückgezogen, aber die Turnierorganisatoren gaben bekannt, dass Karolina Pliskova und Angelique Kerber Wildcards für das Event akzeptiert haben.

Die 26-jährige Krejcikova hatte letztes Jahr eine hervorragende Sandplatzsaison, aber dieses Jahr hatte sie nicht einmal die Chance, um die größten Titel auf Sandplatz zu kämpfen.

Letztes Jahr gewann Krejcikova ihren ersten WTA-Titel in Straßburg, bevor sie ihren ersten Grand-Slam-Titel bei den French Open gewann. Krejcikova gab letztes Jahr ihr Straßburg-Debüt und es war ein ziemlich beeindruckendes Debüt, als sie am Ende den Titel gewann.

Unglücklicherweise für Krejcikova und die Straßburger Organisatoren wird die Tschechin dieses Jahr ihren Titel nicht verteidigen können.

Krejcikova hat es mit einer Armverletzung zu tun

Krejcikova musste in den letzten drei Monaten pausieren, da sie zuletzt Mitte Februar in Doha spielte.

Nach einer Niederlage im Achtelfinale in Doha ging Krejcikova nach Indian Wells, nahm aber nicht am Turnier teil. „Ich bin sehr enttäuscht und traurig, mich von den BNP Paribas Open zurückzuziehen. Ich habe mich sehr darauf gefreut, in Indian Wells zu spielen, aber leider kann ich das dieses Jahr nicht tun.

Ich habe seit Doha ab und zu Schmerzen im Arm, die sich heute über Nacht verstärkten, und zusammen mit meinem Team musste ich eine sehr schwere Entscheidung treffen, mich zurückzuziehen. Ich werde mich darauf konzentrieren, so schnell wie möglich die richtige Behandlung zu bekommen, und ich hoffe, dass ich bald wieder auf dem Platz stehen kann", kündigte Krejcikova Anfang März an.

Der Verlust von Krejcikova ist sicherlich ein schwerer Schlag für die Organisatoren von Straßburg, aber sie sind auch begeistert, zwei ehemalige Nummer 1 der Welt, Pliskova und Kerber, zu haben.

Pliskova spielt zum zweiten Mal in Straßburg.

Pliskova gab 2013 ihr Straßburg-Debüt, als sie in der ersten Runde gegen Misaki Doi verlor. Auch Kerber spielt zum zweiten Mal in Straßburg. Kerbers einziger Auftritt in Straßburg war 2011, als sie in der ersten Runde von Laure Pous-Tio geschlagen wurde.